vergrößernverkleinern
VIENNA, AUSTRIA - SEPTEMBER 20:  General view of the Ernst-Happel-Stadion, home of SK Rapid Wien taken during the UEFA Europa League group stage match between SK Rapid Wien and Rosenborg BK on September 20, 2012 at the Ernst-Happel-Stadion, in Vienna, Austria. (Photo by Samuel Kubani/EuroFootball/Getty Images)
VIENNA, AUSTRIA - SEPTEMBER 20: General view of the Ernst-Happel-Stadion, home of SK Rapid Wien taken during the UEFA Europa League group stage match between SK Rapid Wien and Rosenborg BK on September 20, 2012 at the Ernst-Happel-Stadion, in Vienna, Austria. (Photo by Samuel Kubani/EuroFootball/Getty Images) © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die aktuelle Saison soll auch in Österreich in Form von Geisterspielen zu Ende gebracht werden. Das Zeitfenster dafür geht nun auch über den 30. Juni hinaus.

Die österreichische Bundesliga könnte bis zum 31. Juli noch Spiele der aktuell unterbrochenen Saison austragen.

Der ÖFB gab einem Antrag der Liga statt, im Fall der Notwendigkeit die Meisterschaft über den 30. Juni hinaus fortzusetzen.

Zuletzt hatten die zwölf Klubs der Spielklasse in einer Video-Konferenz unter bestimmten Bedingungen der Wiederaufnahme der Spielzeit in Form von Geisterspielen zugestimmt.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Zehn Spieltage stehen aus

In der österreichischen Bundesliga stehen noch jeweils zehn Spieltage in der Meister- und Qualifikationsgruppe, das drei Spieltage umfassende Europa-League-Playoff sowie das Pokalfinale zwischen Meister Red Bull Salzburg und dem Zweitligisten Austria Lustenau aus.

Zuletzt rollte der Ball in Österreich am 8. März.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image