Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Fachzeitschrift France Football gibt die beste Elf aller Zeiten bekannt. Zwei Deutsche haben es in das Dream-Team geschafft, einige Namen werden aber kontrovers diskutiert.

Eigentlich vergibt die französische Fachzeitschrift France Football jedes Jahr den begehrten Ballon d'Or. In diesem Jahr hat sie darauf allerdings verzichtet. 

"Wir glauben, dass ein solches Jahr nicht wie ein normales behandelt werden sollte", gab Chefredakteur Pascal Ferré schon im Juli in einem Statement bekannt. Einen Trost gab es für die Fußballfans nun aber doch: Das "Ballon d'Or Dream-Team". Dabei ließ das Medium die beste Elf der Geschichte wählen. 

Auch interessant

Die Wahl erfolgte durch 140 Journalisten. Seit ihrer Bekanntgabe wird die Auswahl kontrovers diskutiert. Auch zwei Deutsche haben es in das Dreamteam geschafft, so sieht die Elf aus: 

Anzeige

Das Dream Team von France Football:

TOR: Lew Jaschin 

ABWEHR: Cafu, Franz Beckenbauer, Paolo Maldini

MITTELFELD: Diego Maradona, Xavi, Lothar Matthäus, Pelé

ANGRIFF: Lionel Messi, Ronaldo, Cristiano Ronaldo

Matthäus, Messi und Ronaldo fühlen sich geehrt 

"Ich fühle mich geehrt, in die Elf des Ballon d'Or Dream Teams aufgenommen zu werden. Ich möchte mich für die Wahl bedanken und gratuliere auch allen Spielern, die in die beiden Teams gewählt wurden, sowie allen Nominierten. Es sind echte Phänomene in dieser Liste!", kommentierte Messi seine Nominierung auf Instagram. Auch Matthäus und Cristiano Ronaldo zeigten sich von der Wahl geehrt. 

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Zudem reagierten einige Klubs und Verbände auf beste Elf aller Zeiten. Dabei konnten sie sich nicht so recht einigen, wer denn nun der größte Spieler aller Zeiten sei. 

"Der beste Spieler aller Zeiten in einer legendären Elf", schrieb der portugiesische Fußballverband zur Nominierung von Cristiano Ronaldo. "König Pelé wurde in das Dream Team Ballon d'Or gewählt. Da er der Größte aller Zeiten ist, konnte er das natürlich nicht verpassen. König ist König", twitterte der FC Santos, Heimatklub der brasilianischen Legende Pelé. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Zufrieden zeigten sich allerdings bei Weitem nicht alle Fußball-Fans und Experten mit der Wahl.

Fans fordern unter anderem Neuer und Zidane

Den deutschen Fußball-Fans gingen vor allem Keeper Manuel Neuer ab und Gerd Müller ab. Es sorgte aber auch für Verwunderung, dass Frankreichs Legende Zinedine Zidane bei einer Wahl eines französischen Fußballmagazins in der Top-Elf fehlt. 

Mit Fabio Cannavaro fehlt zudem der einzige Innenverteidiger, der jemals den Ballon d'Or gewonnen hat. Auch das niederländische Idol Johan Cruyff hat es nicht in die Auswahl geschafft.

Mit dem FC Cádiz forderte auch ein Klub einen Spieler. Der spanische Erstligist postete ein Bild seines Vereinsidols Mágico González. Den besten Fußballer, den El Salvador je hervorgebracht hat, dürften allerdings sonst nur die wenigsten auf dem Zettel gehabt haben.  

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Nächste Artikel
previous article imagenext article image