vergrößernverkleinern
Ex-Gladbach-Star Raul Bobadilla sorgte in Paraguay mit einem Penis-Blitzer für reichlich Wirbel
Ex-Gladbach-Star Raul Bobadilla sorgte in Paraguay mit einem Penis-Blitzer für reichlich Wirbel © twitter@@Fedearias77
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Raul Bobadilla bejubelt in Paraguay sein Siegtor allzu nackt und sorgt mit einem Penis-Blitzer für einen Eklat. Trotz Entschuldigung gibt es ein Nachspiel.

Man(n) kennt das ja: Fußballer, die sich bei einem Tor das Trikot vom Leib reißen und halbnackt auf Jubeltour gehen.

Raul Bobadilla hat das Ganze nun augenscheinlich deutlich übertrieben: Der frühere Bundesliga-Stürmer von Borussia Mönchengladbach und dem FC Augsburg hatte seinen Klub Guarani in der paraguayanischen Liga gegen Libertad gerade zu einem 3:2-Sieg geschossen, als Bobadilla kurz darauf völlig ausflippte.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Der 33-Jährige zog nicht nur obenrum blank, sondern lief zudem in Richtung Fernsehkameras, um dann auch noch die Hose ziemlich tief herunterzulassen. Die Folge war ein Penis-Blitzer für die Zuschauer vor der Mattscheibe.

Bobadilla versuchte hinterher, den Nackt-Jubel als Lappalie abzutun: "Es tut mir leid, ich hoffe, meine Frau hat's nicht gesehen. Sie kann beruhigt sein, das alles gehört sowieso ihr."

Auch interessant

Bobadilla droht Strafe nach Penis-Blitzer

Doch Paraguays Fußball-Verband (APF) fand es weniger amüsant. "Wir haben ein offizielles Verfahren eingeleitet, da wir keine schriftlichen Beschwerden oder ähnliches vom Schiedsrichter erhalten haben", so der Offizielle Raul Prono. 

Kurios: Der Schiedsrichter hatte von Bobadillas Strip überhaupt nichts mitbekommen - es gab noch nicht einmal eine Gelbe Karte.

Dass Bobadilla kein Kind von Traurigkeit und immer für einen Skandal gut ist, hatte er auch in Deutschland und in der Vergangenheit mehrfach bewiesen: 2010 gab es wegen Alkohol am Steuer sechs Monate Fahrverbot und von Borussia Mönchengladbach eine 50.000 Euro Geldstrafe.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

2013 gab es beim FC Basel einen Eklat, nachdem der Paraguayer mit 111 km/h durch eine 50er-Zone fuhr, anschließend für zwei Jahre in der Schweiz den Führerschein abgeben musste.

Ein Jahr darauf wiederum in Diensten der Augsburger war Bobadilla in eine körperliche Auseinandersetzung verwickelt und wurde wegen Körperverletzung angezeigt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image