vergrößernverkleinern
Lionel Messi (r.) mit Luka Modric
Lionel Messi (r.) mit Luka Modric © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im Alter von 13 Jahren begann Lionel Messis Karriere beim FC Barcelona. Doch es hätte nicht viel gefehlt, und Messis Stern wäre bei Real Madrid aufgegangen.

Lionel Messi ist am Samstag 30 Jahre alt geworden. Seitdem er 13 Jahre alt ist, schnürt der Argentinier seine Fußballschuhe für den FC Barcelona.

Doch es hätte offenbar nicht viel gefehlt, und Messi wäre nicht in Barcelona gelandet – sondern ausgerechnet bei Rivale Real Madrid.

Das berichtet mit Horacio Gaggioli bei Globoesporte der Mann, der für Messis erste Schritte bei Barcelona verantwortlich ist - und wie Messi aus Rosario kam.

Anzeige

Berater wollte nach Madrid

Der Spielerberater berichtete, dass er für Messi, der damals im Alter von 13 Jahren in der Jugend von Newell's Old Boys spielte, ein Probetraining bei Barca organisiert hatte.

Gaggioli lebte damals in Barcelona – allerdings nur aufgrund von Lebensumständen. Sein eigentlicher Plan sei es gewesen, in Madrid zu leben. "Ich stand davor, in Madrid zu wohnen", erklärte Gaggioli: "Wenn das passiert wäre, hätte ich ihn (Messi, Anm. d. Red.) nach Madrid zu einem Testtraining gebracht."

Messi könnte heute "natürlich ein Spieler von Real Madrid sein. Die Familie wollte nach Spanien kommen – in die Stadt, in der ich war, um etwas Unterstützung zu haben."

"Er war zu klein und dünn"

Gaggioli sei von Messi allerdings nicht vom ersten Blick an überzeugt gewesen: "Als ich ihn am Flughafen gesehen haben, dachte ich, er könne niemals ein Fußballer sein. Er war zu klein und dünn." Doch sein erstes Training habe ihn überzeugt.

Messis erster Vertrag beim FC Barcelona wurde übrigens auf einem ungewöhnlichen Schriftstück unterschrieben - einer Serviette.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image