vergrößernverkleinern
Ousmane Dembele wechselte im vergangenen Sommer für 105 Millionen Euro nach Barcelona © Getty Images
teilenE-MailKommentare

München und Barcelona - Ousmane Dembele kommt beim FC Barcelona einfach nicht in Form. Jetzt sorgt der Ex-BVB-Star offenbar für den nächsten Aufreger außerhalb des Platzes.

Nächster Wirbel um Ousmane Dembele: Der frühere Profi von Borussia Dortmund hat offenbar seinen vom FC Barcelona verordneten Privatkoch entlassen. Das berichtet die spanische Sportzeitung AS.

Barca hatte Dembele den Koch im vergangenen Monat geschickt, um dessen Ernährung zu verbessern und die Verletzungsgefahr zu mindern.

Dembele hatte sich in seinen ersten Monaten nach seinem Abgang aus Dortmund hauptsächlich von Fast Food ernährt und wegen einer muskulären Verletzung lange von der Tribüne aus zusehen müssen.

Der Koch sollte ihm gesündere Speisen zubereiten und ihn dadurch fitter machen, doch Dembele war dem Bericht zufolge nicht mit dessen Arbeit zufrieden.

Ein erstes Zerwürfnis gab es demnach bereits, als der Koch dem 20-Jährigen die Anschaffung einer Butangasflasche für Grillabende verweigerte.  

Nur vier Startelf-Einsätze

Deshalb soll Dembele nun eine eigene Köchin engagiert haben, die ihm seine Wünsche erfüllt sowie einen Physiotherapeuten, der mit ihm an seiner Fitness arbeitet.

Der Linksfuß kam in der bisherigen Saison lediglich zehn Mal für Barca zum Einsatz - nur vier Mal davon von Beginn an. Beim katalanischen Supercup, einem Testspiel gegen Espanyol Barcelona am Mittwoch, stand er in der Startelf, konnte aber wie so oft nicht überzeugen. 

Die AS schrieb nach dem 4:2-Sieg des spanischen Tabellenführers im Elfmeterschießen von einem "erneuten Dembele-Fiasko", während die Mundo Deportivo den Auftritt des Franzosen als "bemüht, aber wenig effektiv" einordnete.

Dembele bereut BVB-Streik nicht

Barca-Trainer nimmt Dembele in Schutz

Barca-Coach Ernesto Valverde nahm den 105-Millionen-Mann in Schutz: "Dembele war gut. Seine Ansätze haben mir gefallen, er hat viele Eins-gegen-Eins-Situationen gesucht und am Spiel teilgenommen. Das muss er jetzt auch auf die Meisterschaftsspiele übertragen."

Die Gerüchte um Dembeles angeblichen Koch-Wechsel wiegelte Valverde ab: "All meine Spieler sind neben dem Platz professionell und arbeiten mit professionellem, vertrauenswürdigem Personal zusammen."

Und er betonte: "Wir sind sicher, dass Dembele uns helfen wird."

-----

Lesen Sie auch:

Dembele erklärt Streik in Dortmund

Wirbel um Dembeles Party-Trip

teilenE-MailKommentare