Fieser Beinschuss und Super-Strahl! Messi rettet Barca
teilenE-MailKommentare

München - Gerard Pique wird wegen seiner schwachen Leistungen in La Liga scharf kritisiert. Auch Lionel Messi stellt den Verteidiger an den Pranger.

Schlechte Leistungen, häufige Aussetzer: Gerard Pique gerät beim FC Barcelona zunehmend in die Kritik. 

In den letzten vier Liga-Spielen waren dem Innenverteidiger fünf Patzer unterlaufen. Nach dem 1:1 beim FC Valencia holte Pique zum Gegenschlag aus. 

"Ich weiß, dass es viele Leute gibt, die sich freuen, wenn es bei mir einmal nicht gut läuft. Sie können glücklich sein, sollen aus ihren Höhlen kriechen und die Sonne genießen", sagte der Spanier.

Pique hatte offenbar das Gefühl, nach dem durchwachsenen Saisonstart als Sündenbock abgestempelt zu werden. "Wenn wir ein Gegentor kassieren, dann ist es immer mein Fehler. Darauf warten die Leute nur", sagte er.

Zoff zwischen Messi und Pique

Zuvor soll es bereits zu einer Auseinandersetzung zwischen Pique und Mitspieler Lionel Messi gekommen sein. 

Die spanische TV-Sendung El Chiringuito berichtete sogar von einem "völligen Zusammenbruch" des Verhältnisses der beiden. 

Demnach soll Messi den Abwehrchef für schlechte Defensivleistungen verantwortlich gemacht haben und ihm die Schuld an den vielen Gegentoren gegeben haben.

ANZEIGE: Jetzt Fanartikel von Barca sichern - hier geht es zum SHOP

Pique unterlaufen Patzer

Am Sonntag hatte der Star vom FC Barcelona gegen den FC Valencia beim Gegentor von Ezequiel Garay sehr unglücklich ausgesehen.

Auch am 1:1 gegen Athletic Bilbao hatte er seinen Anteil. Und die 1:2-Niederlage gegen Schlusslicht Leganes hatte der 31-Jährige mit einem kapitalen Fehler begünstigt.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und La Liga Live & auf Abruf erleben

Drei Unentschieden und eine Niederlage in den letzten vier Spielen - Barca hat bereits neun Punkte liegen gelassen. 

Daran war Pique nicht ganz unbeteiligt. 

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image