Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Athletic Bilbao droht in La Liga erstmals der Abstieg. Der Sportdirektor bemüht sich, ehemalige Bilbao-Spieler wie Javi Martinez vom FC Bayern zurückzuholen.

Viele Bilbao-Fans fühlen sich derzeit an die Horror-Saison 2006/07 erinnert, als Athletic in einem Herzschlagfinale am letzten Spieltag mit einem 2:0-Sieg über UD Levante gerade noch den Abstieg verhinderte. Es war die schlechteste Saison der Vereinsgeschichte.

Zwölf Jahre später ist es um die Basken nicht besser bestellt. Nach 18 Spieltagen befindet sich Bilbao mitten im Kampf um den Klassenerhalt. Gerade einmal zwei Pünktchen beträgt derzeit der Vorsprung auf die Abstiegsplätze in La Liga - eine beunruhigende Situation für einen Verein, der auf eine glorreiche Klubgeschichte zurückblicken kann.

Athletic Bilbao gründete sich 1898 und dominierte die ersten Jahre im spanischen Fußball. Bilbao gewann insgesamt achtmal die Meisterschaft und holte 24 Mal die Copa del Rey.

Anzeige

Bilbao, der Liga-Dino

Von der Spielzeit 2006/07 abgesehen hatten Los Leones nie etwas mit dem Abstieg zu tun - neben den Granden Real Madrid und FC Barcelona ist Athletic der einzig verbleibende Dino im spanischen Oberhaus.

In seiner langen Vereinshistorie hielt der traditionsreiche Klub stets daran fest, ausschließlich gebürtigen Basken das rot-weiße Trikot überzustreifen. Eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte, die in dieser Form einzigartig im europäischen Fußball ist.

Seit 2017 ticken die Uhren in Bilbao allerdings anders. Den Abgang des Erfolgstrainers Ernesto Valverde Richtung Barcelona konnten die Löwen bislang nicht kompensieren. Die Folge war ein 16. Platz in der vergangenen Saison.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben

Zudem hat der Verkauf vielversprechender Talente vor allem die Defensive Bilbaos destabilisiert. So wechselte jüngst Innenverteidiger Aymeric Laporte zu Manchester City, während Kepa, mit 80 Millionen Euro Ablöse der teuerste Torwart der Fußballgeschichte, zum FC Chelsea ging.

Doch auch in dieser prekären Situation soll an dem traditionellen Konzept einer "baskischen Nationalmannschaft" festgehalten werden.

Exil-Basken "von großem Interesse"

In einem Interview mit dem Radiosender Cadena SER bekundete Bilbaos Sportdirektor Rafael Akorta unlängst Interesse an diversen baskischen Spielern, die allesamt bereits die Athletic-Farben trugen: "Es ist offensichtlich, dass uns jeder Spieler interessiert, der für Athletic spielen kann."

Neben Ibai Gomez (Deportivo Alaves), Fernando Llorente (Tottenham Hotspur) und Ander Herrera (Manchester United) nannte Akorta auch Javi Martinez von Bayern München, der zuletzt unter Bayern-Coach Niko Kovac kaum zum Zuge kam.

Ob Bilbao derartige Transfers finanziell realisieren kann und die Spieler überhaupt gewillt sind, ihrem alten Verein in dieser misslichen Lage zu helfen, steht auf einem anderen Zettel. Akorta weiß um die Schwierigkeit: "Es ist nicht einfach, aber Spieler von einer Qualität eines Ibai sind von großem Interesse."

Akorta: "Werden sehen, was möglich ist"

Dennoch stellt sich die Frage, ob Los Leones überhaupt die Dienste der verlorenen Söhne benötigen, um die Saison positiv zu beenden. Nachdem Eduardo Berizzo nach 13 sieglosen Liga-Spielen Anfang Dezember 2018 den Hut nehmen musste, sitzt Gaizka Garitano auf der Trainerbank.

Unter seiner Regie läuft es besser bei Bilbao, denn keines der bisherigen fünf Pflichtspiele ging verloren (drei Siege, zwei Remis).

Die nächsten Wochen werden zeigen, ob dem Trainer die Wende gelungen ist. Ohne Zweifel würde die Rückkehr eines oder mehrerer der genannten "Exil-Basken" Garitanos Kurs zusätzlichen Auftrieb verleihen.

"Noch haben wir uns nicht aktiv bemüht. Doch diese Woche werden wir sehen, was möglich ist," erklärte der Sportdirektor verheißungsvoll.

Diese Aussage dürfte den Bilbao-Fans wieder neue Hoffnung für die zweite Saisonhälfte geben - in der die Erinnerungen an die Saison 2006/07 möglichst schnell wieder verblassen sollen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image