vergrößernverkleinern
RB Leipzig holte seinen ersten Sieg in der UEFA Youth League
RB Leipzig wartet in der Youth League weiter auf den ersten Sieg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In der Youth League wartet RB Leipzig weiter auf den ersten Sieg. Gegen St. Petersburg reicht es nur zu einem Unentschieden. Der BVB steht gegen Inter unter Druck.

Die U19 von RB Leipzig wartet auch nach dem 3. Spieltag der Youth League auf ihren ersten Sieg. Die Sachsen kamen zuhause gegen Zenit St. Petersburg nicht über ein 1:1 hinaus und haben in der Gruppe G damit kaum noch Chancen auf ein Weiterkommen. 

Meistgelesene Artikel

Für beide Teams ist es nach zwei Niederlagen der erste Punktgewinn. Die Tabelle führen Benfica Lissabon und Olympique Lyon an, die beiden sind noch ungeschlagen.

Noah Jean Holm hatte die Leipziger bereits in der 3. Minute in Führung gebracht, Kirill Kravtsov glich für die Russen in der 53. Minute aus.  

Anzeige

Chelsea macht es wieder spannend

In der Gruppe H verpasste Ajax Amsterdam den dritten Sieg im dritten Spiel. Die Niederländer kassierten zuhause eine 0:1-Niederlage gegen den Nachwuchs des FC Chelsea. Thierno Ballo sorgte in der 2. Minute für das Tor des Tages. Die Engländer dürfen sich als Tabellendritter mit vier Punkten wieder Hoffnungen auf Platz eins in der Gruppe machen.   

Der OSC Lille verbesserte sich mit einem 1:0-Erfolg über den FC Valencia auf den zweiten Platz. 

BVB gegen Inter gefordert

Bevor am Abend in der Champions League Borussia Dortmund bei Inter Mailand gefordert ist, spielt zunächst die U19 des BVB in der Youth League (Youth League: Inter Mailand - Borussia Dortmund ab 15.55 Uhr LIVE im TV und STREAM) gegen den Nachwuchs des italienischen Topklubs.

Dabei steht für den Dortmunder Nachwuchs am dritten Spieltag bereits einiges auf dem Spiel. Mit einem Sieg in Mailand könnte man mit den bis dato noch ungeschlagenen Italienern an der Tabellenspitze gleichziehen, bei einer Niederlage wäre Inters U19 bereits um sechs Zähler enteilt und ein Weiterkommen als Grupperster wohl nur noch schwerlich möglich. 

Der FC Barcelona gewann in der BVB-Gruppe das Duell gegen Slavia Prag souverän mit 4:0 und verdrängte den BVB mit drei Punkten vorerst von Platz zwei in der Gruppe F.  

Nur der Gruppenerste jeder Gruppe qualifiziert sich direkt für das Achtelfinale. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image