Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Einem Bericht zufolge hat Lionel Messi vor, den Corona-Test beim FC Barcelona zu absolvieren und den Trainingsauftakt zu bestreiten. Ändert er seine Meinung?

Lionel Messi hat offenbar vor, die ersten Schritte der Saisonvorbereitung beim FC Barcelona mitzumachen. Das geht aus einem Bericht der Süddeutschen Zeitung hervor.

Die will aus dem Umfeld des Argentiniers erfahren haben, dass er am kommenden Sonntag den Corona-Test im Trainingszentrum der Blaugrana absolvieren wird. 

Triple-Jagd! Das Champions-League-Finale der Frauen VfL Wolfsburg vs. Olympique Lyon - Sonntag ab 19 Uhr LIVE im Free-TV auf SPORT1 und im Stream!

Anzeige

Dieser gilt als Voraussetzung, um am Mannschaftstraining teilzunehmen. Trainingsauftakt bei Barca ist an diesem Montag.

Dass Messi sich bei den ersten Übungseinheiten unter dem neuen Trainer Ronald Koeman blicken lässt, durfte bezweifelt werden, da er den Verein eigentlich verlassen möchte.

Meistgelesene Artikel

Messi-Klausel sorgt für Verwirrung

Hat er seine Meinung etwa geändert? Nein, davon ist nicht auszugehen. Messi will offenbar nur nicht den Eindruck erwecken, sich wegstreiken zu wollen.

Denn nach wie vor ist die vertragliche Lage nicht geklärt. Die Frist, bis zu der Messi ohne Ablösesumme hätte gehen können, ist offiziell Ende Juni abgelaufen. Nun kann er dem Vernehmen nach nur für 700 Millionen Euro gehen.

Doch da die Saison wegen der Corona-Unterbrechung länger gedauert hat, könnte der für viele beste Fußballer der Geschichte unter Umständen doch ablösefrei oder für eine auszuhandelnde Summe gehen. Diese Situation muss aus juristischer Sicht noch geklärt werden.

Allerdings ist damit zu rechnen, dass in solchen Fällen eher die Rechte des Spielers stärker gewichtet würden und die FIFA eine Transfergenehmigung erteilen wird.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image