vergrößernverkleinern
Marco Asensio kam aus der Jugend von RDC Mallorca zu Real Madrid
Marco Asensio kam aus der Jugend von RDC Mallorca zu Real Madrid © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Marco Asensio gilt seit Jahren als großes Talent des spanischen Fußballs. Verletzungen werfen ihn immer wieder zurück. Er berichtet mit emotionalen Worten.

Vor etwa zwei Jahren lag der Marktwert von Marco Asensio laut transfermarkt.de mal bei 90 Millionen Euro. Mittlerweile hat sich die Zahl mehr als halbiert.

Seit Jahren wartet man beim 24-jährige Spanier, bis seine Karriere mal so richtig in Schwung kommt, damit er nicht als ewiges Talent abgestempelt wird.

Doch der Offensivspieler kann für seine Entwicklung nur bedingt etwas. Denn immer wieder wurde er von Verletzungen zurückgeworfen. In der Saison 2019/20 war er nahezu komplett von einem Kreuzbandriss außer Gefecht gesetzt.

Anzeige

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

Asensio: "Ich war in einem Rollstuhl"

Diese Läsion und die Zeit danach waren ein harter Schlag für Asensio. Wie sehr in diese Phase mitgenommen hat, erzählte der Star von Real Madrid nun in einem Interview.

Meistgelesene Artikel

"Zu Beginn der Reha-Phase habe ich sehr gelitten", sagte er im spanischen Sport-Radio El Transistor und ging weiter ins Detail: "Ich hatte viele Schmerzen, ich war in einem Rollstuhl, ich konnte kein normales Leben führen, sie mussten mich bei allem unterstützen, was ich gemacht habe."

Seine Lebensqualität hat extrem gelitten.  "Ich habe nur eine, eineinhalb Stunden geschlafen, weil ich nicht aufhören konnte, an mein Knie zu denken", ergänzte Asensio.

Zidane setzt bei Real auf Asensio

Er war offenbar sogar kurz zuvor, den Glauben an eine sportliche Zukunft zu verlieren. "Es gab viele Tage, an denen ich gesagt habe, 'aber wie kann ich wieder Fußball spielen?'", gestand der Linksfuß.

Doch nachdem Asensio die Phase nun überstanden hat, kann er ihr rückblickend auch etwas Positives abgewinnen. "Es war eine Erfahrung, die mich in jeder Hinsicht gestärkt hat", konstatierte er.

Mittlerweile steht er unter Zinédine Zidane bei den Königlichen wieder regelmäßig auf dem Platz. Und Luis Enrique stellte ihm auch eine Rückkehr in die Nationalmannschaft in Aussicht.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image