vergrößernverkleinern
FBL-ENG-FACUP-MAN UTD-SHEFFIELD UTD
FBL-ENG-FACUP-MAN UTD-SHEFFIELD UTD © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das Comeback des DFB-Kapitäns bei Manchester United verzögert sich weiter. Der Niederländer gibt Schweinsteiger frei und hofft, dass Schweinsteiger den Kopf freibekommt.

 Bastian Schweinsteiger wird Manchester United auch in der nächsten Zeit nicht zur Verfügung stehen.

 "Ich kann noch nicht sagen, ob Bastian innerhalb der nächsten zwei Wochen zurückkehren wird", erklärte Coach Louis van Gaal gegenüber dem vereinseigenen TV-Sender.

Vielmehr drückt der Niederländer bei den Comeback-Plänen des DFB-Kapitäns bewusst auf die Bremse: "Ich habe ihm mehr oder weniger einen kleinen Urlaub verordnet, in dem er seinen Kopf freibekommen soll."

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Schweinsteiger fehlt den Red Devils seit Anfang Januar, als er sich in der FA-Cup-Partie gegen Sheffield United am Knie verletzte. Eine exakte Diagnose verkündete der englische Rekordmeister bis heute nicht.

Van Gaal sieht sich in seiner Maßnahme durch Erfahrungen aus der Vergangenheit bestärkt: "Das ist gut für die Spieler. So bin ich beispielsweise auch mit Antonio Valencia, Marcos Rojo und Luke Shaw umgegangen, die länger als üblich verletzt waren."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image