vergrößernverkleinern
FBL-ENG-PR-MIDDLESBROUGH-LIVERPOOL
FBL-ENG-PR-MIDDLESBROUGH-LIVERPOOL © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Liverpool schnappt sich den zweiten Platz in der Premier League. Beim Sieg gegen Sunderland zieht Adam Lallana eine große Show ab, Chelsea marschiert weiter.

Liverpool - Middlesbrough im Video:

Ohne seinen umstrittenen deutschen Torwart Loris Karius ist der FC Liverpool in der englischen Premier League in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Nach zwei Spielen ohne Sieg mit mehreren Patzern des Deutschen nahm Teammanager Jürgen Klopp den Ex-Mainzer aus dem Tor - und gewann mit den Reds prompt am Mittwoch 3:0 (1:0) beim FC Middlesbrough.

Anzeige

"Das ist ein gutes Ergebnis - ich bin sehr zufrieden", erklärte der frühere Dortmunder nach dem Abpfiff.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Donnerstag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1.

Mignolet verdrängt Karius 

Nach der harschen Kritik der vergangenen Tage verzichtete Klopp auf Karius und stellte den belgischen Nationaltorwart Simon Mignolet zwischen die Pfosten.

Doch zum Mann des Abends avancierte ein Feldspieler: Für Liverpool traf Adam Lallana in der 29. Spielminute zur Führung.

Der englische Nationalspieler bereitete in Durchgang zwei auch den zweiten Treffer von Divock Origi vor (60.) und besorgte wenig später das dritte Tor (69.).

Liverpool nun auf Rang zwei

Als Tabellenzweiter bleibt Liverpool aber weiter sechs Punkte hinter Spitzenreiter FC Chelsea, der sich mit 1:0 (1:0) beim AFC Sunderland durchsetzte.

Cesc Fabregas erzielte für Chelsea den einzigen Treffer des Spiels. 

Auf Rang drei rutschte der FC Arsenal mit Weltmeister Mesut Özil ab, der am Dienstag 1:2 beim FC Everton verloren hatte.

Arsenals Pleite im Video:

Manchester United wiederum feierte dank Zlatan Ibrahimovic einen späten Sieg gegen Crystal Palace und rangiert weiterhin auf dem sechsten Platz. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image