vergrößernverkleinern
Chelsea v Everton - Premier League
Chelsea v Everton - Premier League © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der ehemalige englische Nationalspieler muss nach seiner Autofahrt unter Alkohol-Einfluss Konsequenzen fürchten. Rooneys Coach zeigt sich "schwer enttäuscht".

Englands Fußball-Idol Wayne Rooney muss nach seiner Alkohol-Eskapade auch mit Sanktionen seines Klubs FC Everton rechnen.

"Über Disziplinarmaßnahmen des Klubs wird zu gegebener Zeit intern beraten werden", sagte Everton-Teammanager Ronald Koeman am Donnerstag. Für das Premier-League-Spiel gegen Tottenham Hotspur am Samstag sei der ehemalige Kapitän der Nationalmannschaft dennoch gesetzt, ergänzte Koeman, der von seinem Star "sehr enttäuscht" ist.

Rooney war am vergangenen Freitagmorgen wegen Trunkenheit am Steuer vorläufig festgenommen worden. Der Rekordtorschütze der Nationalmannschaft war unweit seines Wohnorts gestoppt und danach zum Verhör auf eine Wache gebracht worden. Rooney, der für die Three Lions in 119 Länderspielen 53 Tore erzielt hat, wurde auf Kaution freigelassen und muss am 18. September vor Gericht erscheinen.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image