vergrößernverkleinern
© Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zlatan Ibrahimovic wird Manchester United im Sommer verlassen. Das glaubt zumindest sein Trainer Jose Mourinho. Los Angeles Galaxy soll Interesse zeigen.

Superstar Zlatan Ibrahimovic wird den englischen Rekordmeister Manchester United wohl im Sommer verlassen.

"Wir glauben, dass es für Zlatan die letzte Saison bei Manchester United ist", sagte Teammanager Jose Mourinho am Freitag.

Der mittlerweile 36-jährige Schwede Ibrahimovic wurde zuletzt von Klubs aus der nordamerikanischen Profiliga MLS umworben.

Anzeige

Ibrahimovic ist in der aktuellen Spielzeit nur siebenmal für ManUnited aufgelaufen, seit Dezember kam der Stürmer wegen einer Knieverletzung nicht mehr zum Einsatz. Nach einem im April 2017 erlittenen Kreuzbandriss hatte er im vergangenen Sommer einen neuen Einjahresvertrag in Manchester unterschrieben.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Los Angeles lockt Ibrahimovic

Zuletzt hatte der US-Sender ESPN berichtet, dass Los Angeles Galaxy erneut die Fühler nach Ibrahimovic ausgestreckt habe. Der fünfmalige MLS-Meister will den Profi womöglich mithilfe externer Geldgeber und Sponsoren finanzieren. 

Bereits im vergangenen Jahr stand Ibrahimovic in Verhandlungen mit dem Klub, erlitt dann allerdings die schwere Knieverletzung.

Ibrahimovic hat sich dazu noch nicht geäußert, dafür aber seine Bereitschaft zu einem Comeback in der schwedischen Nationalmannschaft bekundet.

"Ich vermisse die Nationalmannschaft. Wenn man dort fast 20 Jahre gespielt hat und dann die anderen spielen sieht, während man selbst nicht dabei ist, ist das schon schwer", sagte der 36 Jahre alte Torjäger von Manchester United schwedischen Medien.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image