vergrößernverkleinern
Xherdan Shaqiri holt zum Rundumschlag aus
Xherdan Shaqiri holt zum Rundumschlag aus © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Xherdan Shaqiri zieht in einem Interview über seine Mitspieler her. Der Schweizer bemängelt die Qualität bei Stoke City und deutet seinen Abschied an.

Xherdan Shaqiri hat ein vernichtendes Urteil über seine Mitspieler beim stark abstiegsbedrohten Stoke City gefällt. Der Schweizer Nationalspieler sprach seinen Teamkollegen die Qualität ab und ließ seinen Verbleib bei den "Potters" mehr als offen.

"Das Gefühl, dass in dieser Mannschaft selbst ein Ronaldinho wenig bewegen könnte, das ist ernüchternd", sagte Shaqiri der Schweizer Illustrierten: "Und ich musste einsehen, dass es halt etwas anders ist, wenn man Mitspieler wie (Franck) Ribery und Thiago bei Bayern oder (Mauro) Icardi und (Mateo) Kovacic bei Inter um sich hat."

Bei Stoke könne der 26-Jährige "zu wenig Einfluss nehmen, weil es einfach an Qualität um mich herum mangelt."

Shaqiri deutet Abschied an

Eine Aussage, die seinen Mitspielern sicherlich sauer aufstoßen dürfte. Doch Shaqiri plant offenbar ohnehin nicht, viel länger beim Tabellenvorletzten der Premier League zu bleiben. "Es müsste brutal etwas gehen für Stoke auf dem Transfermarkt diesen Sommer, um meinen Enthusiasmus zu beleben", meinte der ehemalige Bayern-Spieler, dessen Vertrag noch bis 2020 läuft. (Die Tabelle der Premier League)

Shaqiri gewann mit dem FC Bayern 2013 das Triple. Unter Pep Guardiola bekam der "Zauberwürfel" aber immer weniger Einsatzzeiten. Im Januar 2015 wechselte er schließlich zu Inter Mailand, ehe er ein halbes Jahr später zu Stoke City wechselte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image