vergrößernverkleinern
Sam Allardyce führte Everton von Platz 13 auf Platz 8 - dennoch muss der Coach gehen
Sam Allardyce führte Everton von Platz 13 auf Platz 8 - dennoch muss der Coach gehen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Zunächst trennt sich der FC Everton von Sam Allardyce. Wenig Später setzt auch West Ham seinen Coach vor die Tür. Die Hammers wollen einen "großen Namen.

Gleich zwei englische Erstligisten haben am Dienstag ihre Trainer entlassen.

Zunächst zog der FC Everton die Konsequenzen aus einer insgesamt enttäuschenden Saison und trennte sich von Teammanager Sam Allardyce. Am Nachmittag vermeldete auch West Ham United das Aus von Coach David Moyes.

Der 63-jährige Allardye hatte Everton Ende November übernommen und führte die in Abstiegsgefahr geratenen Toffees von Rang 13 noch auf Platz acht. Ein Startplatz für die Europa-League-Qualifikation wurde aber dennoch verpasst.

"In einer schwierigen Zeit hat Sam für Stabilität gesorgt, dafür sind wir ihm dankbar", schrieb der Klub am Mittwoch in einem Statement.  

Aufgrund seines Spielstils stand Allardyce bei den Fans in der Kritik. Zudem war Klub-Idol Wayne Rooney aufgrund seiner geringen Einsatzzeiten zuletzt nicht gut zu sprechen auf Allardyce.

West Ham will "großen Namen" präsentieren

Trotz des gesicherten Klassenerhalts wurde der Vertrag von Moyes bei den Hammers nicht verlängert.

Der 55-jährige Schotte hatte die Hammers im November im Abstiegskampf übernommen und führte die Londoner schlussendlich auf Rang 13.

"Wir wollen innerhalb der nächsten zehn Tage einen großen Namen als Teammanager präsentieren, der den Klub in eine spannende Zukunft führen wird", sagte der Vorsitzende David Sullivan.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image