Arsenal-Pleite im Derby! Aubameyang verballert Mega-Chance
teilenE-MailKommentare

Im London-Derby gegen Meister Chelsea holen die Gunners zwar einen frühen Rückstand auf, verlieren am Ende aber dennoch. Mesut Özil bleibt blass.

Der Fehlstart für Mesut Özil und den FC Arsenal in der Premier League ist perfekt:

Der ehemalige englische Meister musste sich nach einem Offensivspektakel im Londoner Derby beim FC Chelsea mit 2:3 (2:2) geschlagen geben und orientiert sich nach der Auftaktpleite gegen Meister Manchester City (0:2) erst einmal nach unten.

Pedro (9.), Alvaro Morata (20.) und Marcos Alonso (81.) schossen die Mannschaft des deutschen Nationalspielers Antonio Rüdiger zum zweiten Saisonsieg, der Ex-Dortmunder Henrikh Mkhitaryan (37.) und Alex Iwobi (41.) hatten zwischenzeitlich ausgeglichen.

Özil und Aubameyang vergeben Chancen

Der aus der Nationalmannschaft zurückgetretene Özil wurde in der 68. Minute ausgewechselt, in der Anfangsphase hatte er eine Möglichkeit zur Führung vergeben. Ansonsten blieb er blass.

Ex-Weltmeister Shkodran Mustafi offenbarte in der Arsenal-Abwehr einige Unsicherheiten. Der ehemalige Bundesliga-Torschützenkönig Pierre-Emerick Aubameyang ließ viele gute Chancen der Gäste ungenutzt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image