Hubschrauber-Drama: Leicester bangt um Klubboss
teilenE-MailKommentare

Nach dem Tod von Vereins-Boss Srivaddhanaprabha tritt Leicester City am Wochenende in der Premier League an. Die Spieler hatten zuvor überlegt, nicht zu spielen.

Nach dem tragischen Tod seines Klubbesitzers Vichai Srivaddhanaprabha wird Leicester City am Samstag wie vorgesehen in der Premier League bei Cardiff City antreten (Premier League: Cardiff City - Leicester City, Samstag ab 16 Uhr im LIVETICKER) "Die Entscheidung fiel mit Blick auf die schrecklichen Ereignisse vom Samstagabend nach Rücksprache mit dem Klub", teilte die Liga am Dienstag mit.

Im Gedenken an die fünf Todesopfer des Helikopter-Absturzes vom vergangenen Samstag - neben Srivaddhanaprabha starben die beiden Piloten sowie zwei Mitarbeiter des Thailänders - werden alle Premier-League-Profis am elften Spieltag Trauerflor tragen. Vor den Spielen wird eine Schweigeminute abgehalten.

Leicesters Ligapokal-Duell am Dienstag mit dem Ligarivalen FC Southampton war dagegen unter dem Eindruck der Tragödie verschoben worden. Ein neuer Termin soll zeitnah bekannt gegeben werden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image