teilenE-MailKommentare

Der ehemalige Arsenal-Profi Emmanuel Petit kritisiert Mesut Özil. Er bemängelt unter anderem Özils Sichtbarkeit auf dem Spielfeld und sieht einen Grund.

Schelte für den ehemaligen Nationalspieler Mesut Özil vom FC Arsenal.

Der ehemalige Arsenal-Profi Emmanuel Petit hat Özil für dessen jüngste Auftritte im Trikot der Gunners gerügt.

"Eigentlich bin ich ein großer Fan von ihm, aber seit zwei Jahren ist er wie ein Geist", erklärte der Franzose im Gespräch mit dem Wettanbieter PaddyPower.

Anzeige

ANZEIGE: DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben

"Er hat seine Lust verloren"

Petit weiter: "Wo ist der Özil, der zu den besten Spielen überhaupt zählte? Der, der so viele Tore vorbereitet und selbst erzielt hat. Ich glaube, er hat seine Lust auf dem Spielfeld verloren - sie ist nicht mehr da."

Özil stand gegen Brighton & Hove Albion (1:1) erstmals bei einem Auswärtsspiel in der Startelf, wurde aber von Arsenal-Coach Unai Emery zur Halbzeit ausgewechselt. 

Zuletzt wurde Özil, dessen Vertrag bei den Gunners noch bis 2021 läuft, mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. Unter anderem soll Inter Mailand Interesse bekundet haben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image