Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Manchester United triumphiert bei Tottenham Hotspur und feiert den sechsten Sieg in Folge. Der überragende David de Gea lässt die Spurs reihenweise verzweifeln.

Ole Gunnar Solskjaer hat als Trainer von Manchester United einen Klubrekord aufgestellt. Der Norweger siegte in der Premier League mit United 1:0 (1:0) bei Tottenham Hotspur und ist damit der erste United-Coach, dem wettbewerbsübergreifend sechs Siege in den ersten sechs Spielen gelangen.

Mit fünf Siegen in den ersten fünf Ligaspielen stellte der 45-Jährige zudem den 73 Jahre alten Startrekord des legendären Sir Matt Busby ein.  (SERVICE: Tabelle der Premier League)

Überragender de Gea

Marcus Rashford (44.) erzielte nach einem starken Steilpass von Paul Pogba per Konter das Tor des Tages. Im zweiten Durchgang hatten die Spurs, die im Februar im Achtelfinale der Champions League auf Borussia Dortmund treffen, einige hochkarätige Torchancen, scheiterten aber mehrmals an Manchesters überragendem Torhüter David de Gea. Der Spanier zeigte insgesamt elf Paraden und rettete den Sieg nach dem Seitenwechsel im Alleingang.

Anzeige

"Wir haben das Spiel gegen ein Topteam gewonnen. Wir haben die erste Hälfte kontrolliert, aber in der zweiten Halbzeit hatten sie Chancen", sagte der Torwart nach dem Spiel bei Sky Sports. "Das ist das echte Manchester United." Solkjaer scherzte in Bezug auf die Paraden de Geas: "Er hätte ein paar Bälle von ihnen halten können."

Neben de Gea konnte auch Pogba überzeugen, der unter Solksjaer nun bereits vier Tore und vier Vorlagen auf dem Konto hat. Der Weltmeister ging voran und hatte zahlreiche starke Aktionen im Spiel. Tottenham enttäuschte keineswegs, brachte den Ball aber bis auf ein Abseitstor von Harry Kane (30.) nicht über die Linie.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben

ManUnited zieht mit Arsenal gleich

In der Tabelle schnuppern die Red Devils als Sechster mit 41 Punkten wieder am internationalen Geschäft, Tottenham bleibt trotz der Niederlage Dritter (48) und damit Verfolger von Spitzenreiter FC Liverpool (57) und Manchester City (50). Die Meisterschaft ist durch die Niederlage aber in weite Ferne gerückt. United ist mittlerweile punktgleich mit dem FC Arsenal, bei Solksjaers Amtsübernahme am 19. Dezember hatten die Gunners noch acht Zähler Vorsprung.

Zuvor gewann der FC Everton 2:0 (0:0) gegen AFC Bournemouth. Als Tabellenzehnter (30) hat sich der Klub aus Liverpool aus der Abstiegsregion befreit und kann den Blick nach oben richten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image