vergrößernverkleinern
Tottenhams Dele Alli verletzte sich gegen den FC Fulham an der Achilessehne
Tottenhams Dele Alli verletzte sich gegen den FC Fulham an der Achilessehne © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Verletzungssorgen von Tottenham Hotspur vor dem Champions-League-Achtelfinale gegen Borussia Dortmund werden immer größer. Nach Kane droht der nächste Ausfall.

Diesen Sieg müssen die Tottenham Hotspur womöglich teuer bezahlen. 

Beim 2:1-Erfolg beim FC Fulham verletzte sich Mittelfeldspieler Dele Alli ohne Fremdeinwirkung des Gegners an der Achillessehne. Der Engländer musste wenige Minuten vor dem Ende ausgewechselt werden.

Kein Wunder, dass die Stimmung von Trainer Mauricio Pochettino nach dem Spiel nicht nur positiv war. "Es ist eine Verletzung an der linken Achillessehne", erklärte der Spurs-Trainer nach dem Spiel. "Wir hoffen, es ist nichts Schwerwiegendes, müssen aber noch die Untersuchungen abwarten."

Anzeige

Redknapp befürchtet Achillessehnenriss

Dem ehemaligen Spurs-Spieler Jamie Redknapp, als TV-Experte aktiv, schwant Düsteres. "Es sah so aus, als hätte er sich die Achillessehne gerissen. Ich hatte das selbst schon einmal. Das ist, wie wenn dir jemand hintenrein tritt", befürchtet Redknapp nichts Gutes. (Service: Tabelle der Premier League)

ANZEIGE: DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben

Ein langer Ausfall Allis würde die Personalsorgen der Spurs vor dem Champions-League-Achtelfinale gegen Borussia Dortmund enorm vergrößern. Denn mit Harry Kane fällt bereits der Topstürmer der Londoner mindestens für das Hinspiel am 13. Februar aus. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image