vergrößernverkleinern
Final Draw for the FIFA Women's World Cup 2019 France
Michael Essien war zuletzt ohne Verein © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Michael Essien zieht nach einem Jahr Pause die Fußball-Schuhe wieder an. Den einstigen Superstar des FC Chelsea zieht es nach Aserbaidschan - nicht nur als Spieler.

Der ehemalige Champions-League-Sieger Michael Essien (36) setzt seine Karriere nach einem Jahr Pause in Aserbaidschan fort.

Der Ghanaer, der 2012 mit dem FC Chelsea die Königsklasse gewonnen hatte, unterschrieb einen Vertrag als Spieler und U19-Trainer in Personalunion beim aserbaidschanischen Erstligisten FK Sabail. Beheimatet ist der Klub in der Hauptstadt Baku.

Nach seinem Abgang von den Blues spielte Essien noch für den AC Mailand und den griechischen Traditionsklub Panathinaikos Athen, ehe er von März 2017 bis März 2018 für den indonesischen Klub Persib Bandung aktiv war. Seither war Essien vereinslos. Zu seinen größten Erfolgen gehören neben dem Champions-League-Sieg 2012 auch zwei englische Meistertitel. 2006 und 2014 gehörte er zum ghanaischen WM-Kader. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel
Nächste Artikel
previous article imagenext article image