vergrößernverkleinern
Diego Maradona
Diego Maradona © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Diego Armando Maradona bringt sich plötzlich bei Manchester United als Kandidat für den Trainerjob ins Spiel - und kritisiert Superstar Paul Pogba scharf.

Er gehört zu den besten Fußballern aller Zeiten - doch nach seiner Karriere sorgte Diego Maradona immer wieder für Eklats und ist für seine skurrilen Aussagen bekannt. In der neuesten Ausgabe der englischen FourFourTwo äußert sich der Argentinier ausführlich über Manchester United.

Momentan ist Maradona Trainer beim mexikanischen Zweitligist Dorados - doch das soll sich, wenn man ihm selbst glaubt, bald ändern. "Wenn Manchester (United, Anm. d. Red.) einen Trainer braucht, bin ich der Mann, der das macht", sagte er. "Ich weiß, dass sie viele Trikots auf der ganzen Welt verkaufen, aber sie müssen auch Trophäen gewinnen. Ich kann das für sie tun."

Maradona hegt offenbar eine Sympathie für die Red Devils, sieht Manchester City allerdings momentan vorn. "Manchester United war lange Zeit mein englisches Lieblingsteam. So viele tolle Spieler und ein tolles Team unter Alex Ferguson. Aber jetzt muss ich ManCity sagen. Wegen Kun (Aguero, Anm. d. Red). Wir sprechen viel und er spielt in einem sehr guten Team," verriet der 58-Jährige. 

Anzeige

In dem Interview teilt er zudem seine Sicht auf Uniteds Kader mit. Uniteds Superstar Paul Pogba kommt dabei nicht so gut weg: "Bei United mochte ich Ander Herrera. Paul Pogba? Arbeitet nicht hart genug."

Mit der Atmosphäre im Old Trafford hat die argentinische Legende ebenfalls ihre Erfahrungen gemacht - und zeigt sich beeindruckt. "Ich spielte in Old Trafford (im Viertelfinale des Cup-Siegers 1983/84, Anm. d. Red). Was für ein Lärm", so Maradona.

Meistgelesene Artikel

Dass Maradona tatsächlich Trainer bei Manchester United wird, erscheint unwahrscheinlich. Der momentane Übungsleiter Ole Gunnar Solskjaer genießt dort das Vertrauen der Verantwortlichen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image