Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Peter Crouch wurde mit seinem Roboter-Jubel zur Kultfigur im englischen Fußball. Jetzt beendet der 38-Jährige seine Karriere - und blickt voller Stolz zurück.

Mit seinem Roboter-Jubel erlangte er Kultstatus, nun hängt Peter Crouch seine Fußballschuhe an den Nagel. Der frühere englische Nationalspieler verkündete am Freitag via Twitter sein Karriereende.

"Ich habe mir im Sommer viele Gedanken gemacht und mich dazu entschieden, mit dem Fußball aufzuhören", schrieb der 38-Jährige. "Unser wunderbares Spiel hat mir alles gegeben."

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Crouch bedankte sich bei jedem, der ihn in seiner Karriere unterstützt hat und dazu beigetragen hat, dass er so lange gespielt hat.

"Wenn du mir im Alter von 17 Jahren gesagt hättest, ich würde bei Weltmeisterschaften spielen, ein Champions-League-Finale erreichen, den FA-Cup gewinnen und 100 Tore erzielen, hätte ich dich für verrückt erklärt", schrieb Crouch.

Crouch erzielt über 100 Premier-League-Tore

Der Stürmer wurde in der Jugend von Tottenham Hotspur ausgebildet und spielte nach seinem Premier-League-Debüt für die Bolton Wanderers 2002 ausschließlich in England. Dabei lief er unter anderem für den FC Southampton, den FC Liverpool, den FC Portmouth, die Spurs, Stoke City und zuletzt den FC Burnley auf. In 467 Erstligaspielen erzielte der 2,01-Meter-Hüne 106 Tore.

Meistgelesene Artikel

Für die Three Lions traf er in 42 Spielen 22 Mal. Crouch gewann 2006 den FA-Cup mit dem FC Liverpool und spielte 2007 mit den Reds im Champions-League-Finale gegen den AC Mailand (1:2).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image