vergrößernverkleinern
Pep Guardiola (r.) geht von einem City-Verbleib von Leroy Sané aus
Pep Guardiola muss bis ins Frühjahr auf Leroy Sané verzichten © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Pep Guardiola rechnet mit einer langen Pause für Leroy Sané. Von einem möglichen Wechsel des Nationalspielers weiß er nichts.

Teammanager Pep Guardiola vom englischen Fußballmeister Manchester City rechnet mit einer Rückkehr des am Kreuzband verletzten Leroy Sane erst im Frühjahr 2020.

"Das sind schreckliche Nachrichten. Ich bin kein Arzt, aber normalerweise dauert so etwas sechs, sieben Monate. Hoffentlich ist er im Februar oder März zurück", sagte der Spanier am Freitag.

Guardiola geht daher auch weiter nicht von einem Transfer des 23-Jährigen zu Bayern München aus.

Anzeige

Guardiola: Keine Wechsel-Absichten bei Sané

"Er hat mir nicht gesagt, dass er gehen will. Ich habe ihn immer als unseren Spieler angesehen. Hoffentlich wird er sich gut erholen. Alle hier werden ihm so gut es geht helfen", sagte Guardiola.

City hatte am Donnerstag bestätigt, dass Sanén Kreuzband im rechten Knie beschädigt ist und operiert werden muss. Der frühere Schalker hatte sich die schwere Verletzung am vergangenen Sonntag im Community Shield gegen den FC Liverpool (5:4 i.E.) zugezogen. 

Meistgelesene Artikel

Sané wurde bereits in der 13. Minute ausgewechselt. Der Flügelspieler hatte sich zuvor bei einem Zweikampf mit Trent Alexander-Arnold das Knie verdreht und musste minutenlang auf dem Rasen behandelt werden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image