Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Manchester United greift gegen seinen Spieler Romelu Lukaku durch. Weil der unentschuldigt nicht zum Training erscheint, muss er eine extrem hohe Geldstrafe zahlen.

Der belgische Nationalspieler Romelu Lukaku wird von seinem Verein Manchester United kräftig zur Kasse gebeten. Da der Stürmer eigenmächtig dem Training an den vergangenen beiden Tagen fernblieb, muss er nun eine Mega-Geldstrafe bezahlen.

400.000 englische Pfund (knapp 386.000 Euro) kostet Lukaku laut Mirror seine Arbeitsverweigerung. Das entspricht etwa zwei Wochengehältern des wechselwilligen Angreifers der Red Devils, der zuletzt vor allem mit Inter Mailand in Verbindung gebracht wurde. Mit Juventus Turin soll ein weiterer Klub aus der italienischen Serie A Interesse an einer Verpflichtung Lukakus haben und einen Tausch mit dem Argentinier Paulo Dybala anstreben.     

Jetzt das aktuelle Trikot von Manchester United bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

United hatte seinen Spieler zu einer Erklärung für sein unentschuldigtes Fehlen aufgefordert, diese blieb bis dato allerdings aus. Dafür zeigte Lukaku sich bei seinem Ex-Klub RSC Anderlecht.  

Meistgelesene Artikel

Im Falle einer Rückkehr zu seinem aktuellen Arbeitgeber, bei dem der 26-Jährige noch bis Sommer 2022 unter Vertrag steht, darf der Belgier mit einer Degradierung durch Manchesters Coach Ole Gunnar Solskjaer und möglicherweise einer noch höheren Geldstrafe rechnen. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image