vergrößernverkleinern
Manchester United hat eine bittere Auswärtsniederlage kassiert
Manchester United hat eine bittere Auswärtsniederlage kassiert © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Manchester United kassiert bei West Ham United eine bittere Niederlage und verliert zudem Marcus Rashford mit einer Verletzung. Der FC Arsenal trotzt einem Platzverweis.

Der englische Rekordmeister Manchester United verliert in der Premier League schon früh die Spitzengruppe aus den Augen. Die Mannschaft von Teammanager Ole Gunnar Solskjaer verlor am Sonntag 0:2 (0:1) bei West Ham United und hängt mit acht Punkten aus den ersten sechs Spielen im Mittelfeld der Tabelle fest. (Tabelle der Premier League)

Meistgelesene Artikel

Der Ex-Dortmunder Andrej Jarmolenko (44.) erzielte die Führung für die Londoner. Aaron Cresswell (83.) sorgte mit einem Freistoß für die Entscheidung. West Ham kletterte mit elf Zählern auf den fünften Tabellenplatz. (Spielplan und Ergebnisse der Premier League)

Zu allem Überfluss verletzte sich Starstürmer Marcus Rashford ohne gegnerische Einwirkung am linken Oberschenkel und musste ausgewechselt werden. Für den Nationalspieler kam nach 61 Minuten Jesse Lingard ins Spiel.

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Solskjaer sagte über die Verletzung: "Er hat Probleme an der Leiste. Wir warten einen Scan am Montag ab, dann wissen wir mehr. Ich weiß nicht, wie lange er ausfällt."

Arsenal siegt in Unterzahl

Der FC Arsenal hat derweil trotz langer Unterzahl einen wichtigen Sieg gefeiert. Gegen Aufsteiger Aston Villa gelang durch später Tore von Callum Chambers (81.) und Pierre-Emerick Aubameyang (84.) ein 3:2-Sieg. Nicolas Pépé hatte das zwischenzeitliche 1:1 per Elfmeter besorgt (59.), Ainsley Maitland-Niles war noch vor dem Seitenwechsel mit Gelb-Rot vom Platz geflogen (41.).

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Bei den Gunners, die sich auf Platz vier verbesserten, kam Bernd Leno über die ganze Spielzeit zum Einsatz. Mesut Özil saß 90 Minuten auf der Bank, Shkodran Mustafi stand nicht im Kader.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image