Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Granit Xhaka steht nach dem Zoff mit den Arsenal-Fans vor dem Aus. Trainer Unai Emery deutet an, dass der Schweizer sein letztes Spiel gemacht haben könnte.

Nachdem er sich mit den eigenen Fans angelegt hat, steht Granit Xhaka beim FC Arsenal vor dem Aus.

Sein Trainer Unai Emery ließ die Zukunft des Schweizers bei den Gunners offen. "Wir brauchen Spieler wie Granit Xhaka. Aber ich weiß nicht, ob er nochmal spielen wird", sagte Emery auf einer Pressekonferenz.

Er wisse nicht, ob er mental bereit sei Arsenal weiter zu helfen "und weiter das Arsenal-Trikot zu verteidigen", ergänzte Emery. "Ich denke, die Zeit wird eine Lösung bringen."

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Arsenal bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Emery entzieht Xhaka die Kapitänsbinde

Beim Premier-League-Heimspiel gegen Crystal Palace wurde Xhaka ausgewechselt und von den Fans ausgebuht. Xhaka zog wutentbrannt sein Trikot aus und beleidigte die Anhänger. Coach Emery nahm ihm daraufhin die Kapitänsbinde ab und suspendierte ihn. 

Meistgelesene Artikel

Xhaka entschuldigte sich bei den Fans, doch das Zerwürfnis scheint tief. Der defensive Mittelfeldspieler soll einem Wechsel zurück nach Deutschland nicht abgeneigt sein. Das berichtete zuletzt die Times. Rund 35 Millionen Euro fordern die Gunners wohl für Xhaka. Das wären circa zehn Millionen weniger, als Arsenal 2016 nach Gladbach überwies, um Xhaka zu verpflichten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image