vergrößernverkleinern
Pep Guardiola ist seit 2016 Trainer von Manchester City
Pep Guardiola ist seit 2016 Trainer von Manchester City © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

City ist der erste Verein, bei dem Pep Guardiola mehr als vier Jahre als Cheftrainer tätig sein könnte. Der Coach erklärt, unter welchen Umständen es kommen wird.

Pep Guardiola sammelt Titel wie kaum ein anderer Trainer – und dass, obwohl er noch nie länger als vier Jahre bei einem Klub war.

Mit Manchester City bestreitet er derzeit seine vierte Saison. Nach zwei aufeinanderfolgenden Meisterschaften in der Premier League scheint die nächste Titelverteidigung jedoch unwahrscheinlich.

Der Abstand zum englischen Spitzenreiter FC Liverpool ist schon jetzt beachtlich (Tabelle der Premier League).

Anzeige

Trotzdem ist Guardiola offen für eine Vertragsverlängerung, wie er jetzt auf eine entsprechende Nachfrage erklärte.  "Ja. Ich fühle mich so wohl bei der Arbeit mit diesem Klub", sagte der 48-Jährige nach dem 2:2 mit Newcastle United

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Noch läuft der Vertrag des Spaniers bis 2021. Eine weitere Zusammenarbeit über diesen Zeitraum hinaus hänge von den Resultaten ab. "Wenn man irgendwo für fünf Jahre ist, geht es um die Resultate. Wir werden sehen, was diese und nächste Saison passiert."

Reifeprozess bei Guardiola

Entscheidend sei zudem die Reaktion der Spieler. Er wolle sehen "wie wir noch zusammenarbeiten. Das ist das Wichtigste nach fünf gemeinsamen Jahren. Wir müssen das Gefühl haben, dass wir es gemeinsam schaffen können und das gemeinsame Arbeiten genießen."

Der Erfolgscoach weiter: "Wenn ich das Gefühl habe, dass das nicht schlechter geworden ist, werden wir mit dem Klub den besten Kurs besprechen." 

Meistgelesene Artikel

Beim FC Bayern hatte Guardiola nur drei Jahre lang gearbeitet, beim FC Barcelona war er zuvor ein Jahr länger als Cheftrainer tätig. Das zusätzliche Jahr hatte er später als Fehler bezeichnet.

Heute sieht er die Situation jedoch anders: "Es ist jetzt eine andere Lage, ich bin erfahrener. Vielleicht wäre ich mit der Erfahrung von heute geblieben."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image