Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Luft für United-Coach Solskjaer wird dünner. Fredrick Ljungberg und Per Mertesacker geben ihr Debüt auf der Arsenal-Bank. Die Wende schaffen die Gunners allerdings nicht.

Zum Abschluss des 14. Spieltags in der Premier League empfing Manchester United Aston Villa im Old Trafford. Die Partie fand keinen Sieger. Das 2:2 (1:1) war sehr umkämpft und bis zum Schluss offen. (United - Villa zum Nachlesen im TICKER)

Meistgelesene Artikel

Jack Grealish (11.) brachte den Aufsteiger in Front. Durch ein Eigentor von Tom Heaton (42.) und einen Treffer von Victor Lindelöf (64.) drehte United die Partie. Doch die Freude hielt nicht lange.

Tyrone Mings (66.) traf nur zwei Minuten nach der zwischenzeitlichen Führung der Red Devils und besorgte den Endstand.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

United kam vergangene Woche nicht über ein 3:3 gegen Aufsteiger Sheffield United hinaus. Nun also der nächste Rückschlag und abermals ein Punktverlust gegen einen Neuling in der Premier League.

Die Red Devils stehen nach dem Punkt lediglich auf dem 9. Platz in England. (SERVICE: Tabelle der Premier League)

Coach Ole Gunnar Solskjaer ist bereits angezählt. Der Norweger muss sein Team schleunigst zurück in die Erfolgsspur bringen.

Leicester erster Liverpool-Jäger

Leicester City ist derweil erster "Liverpool-Jäger". Die Foxes schlugen den FC Everton mit 2:1 (0:1) und haben nun drei Punkte Vorsprung vor Manchester City (Leicester - Everton zum Nachlesen im TICKER)

Die "Toffees" jubelten nach dem Treffer von Richarlison (23.). Doch Jamie Vardy (68.) und quasi mit Schlusspfiff Kelechi Iheanacho (90.+4) ließen Leicester das Spiel drehen.

Liverpool bleibt souveräner Spitzenreiter und hat acht Punkte Vorsprung vor den "Foxes".

Beim Debüt von Fredrick Ljungberg und Per Mertesacker an der Seitenlinie des FC Arsenal gab es lediglich ein Remis. 2:2 (2:1) trennen sich Norwich City und die Gunners am Ende. (Norwich - Arsenal zum Nachlesen im TICKER)

Teemu Pukki (21.) und Todd Cantwell (45.+2) trafen für Norwich. Pierre-Emerick Aubameyang (29./57.) brachte Arsenal zwei Mal zurück in die Partie.

Ernüchterndes Debüt für Ljungberg und Mertesacker bei Arsenal

Interimstrainer Frederick Ljungberg verpasst damit die erhoffte Wende im ungenügenden Spiel der Gunners. 

Jetzt das aktuelle Trikot von Arsenal, Manchester United und Co. bestellen - hier geht's zum Shop!| ANZEIGE

Die Londoner, die nach dem 1:2 in der Europa League gegen Eintracht Frankfurt Unai Emery gefeuert hatten, stecken mit 19 Punkten im Tabellenmittelfeld der Premier League fest. (SERVICE: Tabelle der Premier League)

Mertesackers Weltmeisterkollegen Mesut Özil und Shkodran Mustafi spielten 90 Minuten durch. 

Bereits am Samstag waren der FC Liverpool, Manchester City, Tottenham Hotspur und der FC Chelsea im Einsatz.

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image