vergrößernverkleinern
Odion Ighalo wird nicht mit seinen Mitspielern ins Trainingscamp reisen
Odion Ighalo wird nicht mit seinen Mitspielern ins Trainingscamp reisen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Odion Ighalo wird nicht mit seinen neuen Teamkollegen zum Trainingslager in Spanien reisen. Weil er aus China kam, will ManUnited kein Risiko eingehen.

Odion Ighalo ist erst am letzten Tag der Transferperiode zu Manchester United gewechselt.

Der 30-Jährige kam als Back-up von Shanghai Greenland Shenhua aus China für ein halbes Jahr zum englischen Rekordmeister – doch sein Start in England läuft bisher alles andere als optimal.

Wie Trainer Ole Gunnar Solskjaer jetzt bestätigte, wird Ighalo das Trainingslager der Red Devils im spanischen Marbella verpassen. Grund für die Entscheidung ist der Coronavirus.

Anzeige

Genauer gesagt, die Regularien, mit deren Hilfe die Verbreitung des gefährlichen Virus eingedämmt werden sollen.

United macht sich Sorgen wegen Neuzugang

United fürchtet, dass Ighalo die Ausreise aus Spanien nach Ende des Trainingslagers verweigert werden könnte, weil er innerhalb der letzten 14 Tage in China war. "Odion wird in Manchester bleiben", erklärte Solskjaer.

Meistgelesene Artikel

Und weiter: "Wegen der Situation in China sind wir nicht sicher, ob ihm die Einreise nach England erlaubt werden würde, wenn er das Land wieder verlässt. Deshalb wird er hier bleiben und mit einem Individual-Trainer arbeiten."

In China sind seit Ausbruch des Coronavirus über 700 Menschen gestorben. Von Reisen nach China wird derzeit abgeraten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image