vergrößernverkleinern
Marcus Rashford traf zum zwischenzeitlichen 2:1
Marcus Rashford traf zum zwischenzeitlichen 2:1 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Marcus Rashford hilft United dabei, einen Rückstand gegen Bournemouth zu drehen. Damit erreicht der Stürmer eine Marke, die lange kein Engländer mehr erreicht hat.

Marcus Rashford trifft weiter wie am Fließband.

Beim Heimspiel gegen den AFC Bournemouth (5:2) traf der Angreifer von Manchester United zum zwischenzeitlichen 2:1.

Rashford ist damit der erste englische Spieler seit Wayne Rooney, der für United 20 Pflichtspieltore in einer Saison erzielt. Rooney traf in der Saison 2011/12 34 Mal für die Red Devils.

Anzeige

Der 22-Jährige traf gegen den Abstiegskandidaten vom Punkt, nachdem Adam Smith den Ball im Strafraum an die Hand bekommen hatte.

Meistgelesene Artikel

In der Premier League hat Rashford in dieser Saison bisher 15 Tore erzielt, dazu kommt ein Treffer in der Europa League sowie vier im EFL Cup.

Gemeinsam mit Martial bildet Rashford das United-Duo, das zum ersten Mal seit der Spielzeit 2007/08 jeweils zehn Heimtore markiert hat. Das war zuletzt Cristiano Ronaldo und Carlos Tevez gelungen.

Zudem haben beide nun 20 Pflichtspieltore auf dem Konto - als erstes United-Duo seit Dimitar Berbatov und Javier Hernandez 2010/2011.

Fernandes mit Rekordmarke

Auch Bruno Fernandes hat eine starke Marke erreicht. Der Winter-Neuzugang kommt bereits auf zehn Torbeteiligungen (5 Treffer, 5 Assists) in nur neun Premier-League-Partien. Schneller war das noch keinem United-Profi in der Geschichte gelungen - Eric Cantona und Robin van Persie benötigten ebenfalls neun PL-Spiele.

Fernandes traf später selbst per Freistoß und erreichte damit Torbeteiligung Nummer elf.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image