vergrößernverkleinern
Paul Pogba stellte den 3:0-Endstand her
Paul Pogba stellte den 3:0-Endstand her © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Birmingham - Manchester United verlängert seine Siegesserie mit einem souveränen Sieg bei Aston Villa und bleibt im Rennen um die Champions-League-Plätze. Paul Pogba beendet seine Flaute.

Rekordmeister Manchester United greift in der englischen Premier League die Champions-League-Plätze an.

United gewann beim Abstiegskandidaten Aston Villa am Donnerstag 3:0 (2:0) und schob sich als Tabellenfünfter bis auf einen Punkt an Leicester City heran.

Außerdem gelang den "Red Devils" mit diesem Sieg ein Rekord. Denn noch nie gelangen einer Mannschaft in der Premier League vier Siege hintereinander mit mindestens drei Toren Differenz.

Anzeige

Pogba sorgt für den Endstand

Supertalent Mason Greenwood (18) sicherte den souveränen Sieg gegen einen überforderten Gegner schon kurz vor der Pause (45.+5) mit seinem neunten Saisontor. Bruno Fernandes hatte einen äußerst fragwürdigen Foulelfmeter zur Führung verwandelt (27.). Frankreichs Weltmeister Paul Pogba (58.) markierte seinen ersten Saisontreffer. Das 3:0 war sein erstes Tor seit 15 Monaten.

Meistgelesene Artikel

Teammanager Jose Mourinho hingegen kommt mit Tottenham Hotspur weiter nicht vom Fleck. Nach einem 0:0 bei AFC Bournemouth droht dem Champions-League-Finalisten von 2019 eine Saison ohne Europapokal.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image