Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Manchester City um Pep Guardiola lässt nach dem Vorwochen-Debakel abermals Federn. Dagegen setzt Everton seinen Traumstand fort - Ex-Bayern-Star James netzt.

Es kommt noch dicker: Nach dem 2:5-Debakel gegen Leicester City hat Manchester City in der Premier League den nächsten Dämpfer hinnehmen müssen.

Bei Aufsteiger Leeds United mit Nationalspieler Robin Koch musste sich die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola mit einem 1:1 (1:0) zufriedengeben.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Raheem Sterling (17.) hatte zwar zum 1:0 für die Citizens getroffen, doch dann glich der Spanier Rodrigo (59.) nach einem Patzer von Ederson aus, weil der City-Keeper eine Ecke nur schwach abwehrte.

Meistgelesene Artikel

Durch das zweite Liga-Spiel in Folge ohne Sieg belegt City derzeit nur den zehnten Tabellenplatz. Nationalspieler Ilkay Gündogan fehlt nach seiner COVID-19-Erkrankung weiterhin.

Everton siegt erneut - Ex-Bayern-Star James trifft

Dagegen feierte der FC Everton den vierten Sieg im vierten Spiel, gewann auch gegen Brighton & Hove Albion mit 4:2 (2:1) und setzte sich damit zumindest bis Sonntag wieder an die Tabellenspitze. Der frühere Bayern-Profi James Rodriguez netzte dabei doppelt (52., 70.) für das Team des ehemaligen FCB-Trainers Carlo Ancelotti.

Shootingstar Dominic Calvert-Lewin (16.) und Yerry Mina (45.) erzielten die weiteren Treffer, Brighton gelang durch Neal Maupay (41.) und Yves Bissouma (90.) nur noch Ergebniskosmetik.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image