Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Liverpool - Mohamed Salah vom FC Liverpool wird bei Ägypens Länderspiel-Reise doch positiv getestet und vergrößert die Sorgen von Jürgen Klopp. Vorher gibt es ein Verwirrspiel.

Nächste Hiobsbotschaft für den FC Liverpool und seinen deutschen Coach Jürgen Klopp nach einem ziemlichen Verwirrspiel:

Wie der ägyptische Fußball-Verband am Freitagnachmittag zunächst via Twitter und dann auf seiner Internetseite mitteilte, ist Mohamed Salah im Vorfeld seines Länderspiel-Einsatzes positiv auf COVID-19 getestet worden. 

Zum Verlauf der Infektion bei dem 28-Jährigen hieß es zunächst, Salah zeige keine Symptome und sei von der Mannschaft isoliert worden. Alle weiteren Mitglieder des Nationalteams seien negativ getestet worden. 

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Doch nur weniger Stunden später löschte der Verband seinen Tweet wieder.

Meistgelesene Artikel

Salah-Verwirrung um Tweet von Ägypten-Verband 

Doch am späten Abend dann wurde erneut ein positives Testergebnis vermeldet.

Auf der Homepage hieß es dazu, es sei ein zweiter Abstrich vorgenommen worden, der positiv ausgefallen sei und den positiven ersten Test bestätige. Weiteren Angaben zufolge gehe es Salah gut, er habe kein Symptome, sei jedoch entsprechend der Vorschriften in Quarantäne.

Was den Wirbel noch verstärkte: Die Erklärung zum ersten Ergebnis war später auf der Webseite nicht mehr zu finden.

Stattdessen hieß es unter demselben Link, vor Ägyptens Heimspiel am Samstagabend gegen Togo in der Qualifikation für den Afrika-Cup hätten die Ergebnisse bei drei Spielern beider Teams auf einen positiven Test hingedeutet. Weitere Tests für die entsprechenden Akteure seien geplant, hieß es weiter.

Damit jedoch nicht genug der Irritationen: Unter Berufung auf einen nicht näher genannten Offiziellen der Nationalmannschaft vermeldete die ägyptische Nachrichtenseite Al-Youm Al-Sabea daraufhin, Salah gehöre sehr wohl zu den positiv getesteten Spielern.

Andere ägyptische Medien berichteten überdies, Salah habe im Laufe dieser Woche die Hochzeit seines Bruders gefeiert. Auf im Internet kursierenden Aufnahmen ist zu sehen, wie er dabei ohne Maske vor Mund und Nase dicht gedrängt neben anderen Gästen tanzt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Salah ohne Maske auf Hochzeitsfeier 

Ein Statement der Liverpooler zu Salah, mit acht Saisontreffern ihr derzeit erfolgreichster Torschütze und am vergangenen Wochenende im Topspiel gegen Manchester City (1:1) erfolgreich, steht noch aus.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Infolge der Quarantäne-Bestimmungen im Corona-Fall ist nun allerdings klar, dass die Reds in den kommenden Partien gegen Leicester City (21. November) und Atalanta Bergamo in der Champions League (25. November) definitiv auf Salah werden verzichten müssen.

Was die Sache für Liverpool personell umso bitterer macht: Am Donnerstag erst hatte sich bereits Verteidiger Joe Gomez beim Training mit der englischen Nationalmannschaft verletzt und musste sich einer Operation unterziehen.

Dazu fallen Klopp auch noch Thiago, Alex Oxlade-Chamberlain (Wadenverletzung) sowie der langzeitverletzte Virgil van Dijk (Knie-OP) aus.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image