Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ex-Bayern-Star Thiago agiert auch gegen Leicester unglücklich und fängt sich einen heftigen Rüffel von seinem Kapitän ein. Auch eine Reds-Legende motzt.

Blicken die Fans des FC Bayern derzeit in die Premier League, dürften sie ihren Augen kaum trauen. 

"Liverpool klebt Blut an den Händen. Sie haben es geschafft, dass Thiago wie ein Anfänger aussieht", "Liverpool hat Thiago nicht verdient", war so und ähnlich am Samstag in den sozialen Netzwerken zu lesen. 

Jürgen Klopp und der FC Liverpool befinden sich weiter in einer handfesten Krise. Die 1:3-Niederlage gegen Leicester war bereits die dritte Liga-Pleite in Folge (zum ersten Mal seit November 2014) für die Reds.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Und einer ist mittendrin, von dem erwartet wurde, dass er das Team nach seinem Wechsel noch einmal auf ein neues Level hebt. Einer, dessen Kollegen aus der letzten Saison gerade in Katar den Weltpokal gewonnen haben: Thiago Alcantara.

Meistgelesene Artikel

Liverpool-Kapitän geht Thiago an

Gegen Leicester saß der ehemalige Bayern-Star zu Beginn noch auf der Bank, wurde aber wegen einer Verletzung von James Milner bereits nach 17 Minuten eingewechselt - und hatte seinen Anteil daran, dass die Gastgeber die Partie nach Liverpools Führung durch Mo Salah noch drehten.

Thiago ging an der Strafraumgrenze ungeschickt in den Zweikampf mit Leicesters Harvey Barnes. Zwar bekam dieser am Ende nach VAR-Check keinen Strafstoß zugesprochen, dennoch war Liverpool-Jordan Henderson allem Anschein nach alles andere als zufrieden mit Thiagos Zweikampfverhalten.

Der Reds-Kapitän lieferte sich ein kurzes, aber hitziges Wortgefecht mit seinem Mittelfeld-Kollegen, eine Szene, die insbesondere in England schnell Thema wurde.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Zu allem Überfluss resultierte aus dem folgenden Freistoß auch noch der Ausgleich der Foxes durch James Maddison.

Liverpool-Legende kritisiert Thiago

"Thiago war defensiv verantwortlich", schrieb Liverpool-Legende Jamie Carragher, der bis zum Ausgleich ein starkes Spiel der Reds gesehen hatte, nach der Partie bei Twitter. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Für die Zeitung Liverpool Echo war Thiago der schwächste Spieler auf dem Feld - und das obwohl sich auch Keeper Allison Becker und Neuzugang Ozan Kabak auch nicht unbedingt mit Ruhm bekleckerten.

Thiago mit katastrophaler Quote

Doch es ist Thiago, der in der aktuellen Situation oftmals als Sündenbock herhalten muss. Und die Zahlen sprechen nicht unbedingt für ihn. Neun Mal stand der 29-Jährige, der sich zwischenzeitlich mit einer Knieverletzung rumplagte, 60 Minuten oder mehr auf dem Platz.

Fünf Mal verlor Liverpool, nur zwei Siege sprangen heraus. Eine kümmerliche Siegquote von 22 Prozent!

Währenddessen eilen seine Ex-Kollegen aus München von Sieg zu Sieg und haben ihr kurzes Zwischentief längst überwunden.

Ob Thiago seinen Wechsel schon bereut? Die Mehrheit der FCB-Fans würde ihn sicherlich sofort mit offenen Armen empfangen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image