Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Harry Kane zählt bei Tottenham und in der englischen Nationalmannschaft zu den absoluten Leistungsträgern. Trotzdem sieht der Stürmer bei sich noch Nachholbedarf - und beneidet Marco Reus.

Harry Kane ist aktuell Englands Top-Stürmer. Bislang erzielte der Tottenham-Star in 54 Länderspielen 34 Tore.

Vor der Europameisterschaft sprach Kane über die Fähigkeiten als Fußballer, die ihm selbst noch fehlen würden. Dabei kam der 27-Jährige auch auf Borussia Dortmunds Marco Reus zu sprechen.

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

Anzeige

Reus ist Freistoß-Spezialist

"Pogbas Skills, Reus' fantastische Freistöße, Sauls perfekte Ballbehandlung, Piateks Intuition und Donnarummas Spannweite", zählte Kane in einem Gespräch mit Journalisten im Rahmen der englischen Nationalmannschaft auf.

Beim BVB zählt Reus zu den Spezialisten, wenn es um ruhende Bälle geht. In der Bundesliga traf der 32-Jährige insgesamt sechsmal mit einem direkten Freistoß ins Tor.

Meistgelesene Artikel

Der letzte Treffer liegt noch nicht lange zurück: Am 34. Spieltag der abgelaufenen Saison netzte Reus den Ball so zum zwischenzeitlichen 2:0 gegen Bayer Leverkusen ein.

Anders als Kane wird Reus seine Qualitäten nicht bei der anstehenden EM präsentieren können. Der Dortmunder hatte erklärt, er habe nach einer "komplizierten, kräftezehrenden und am Ende 'Gott sei Dank' erfolgreichen Saison", gemeinsam mit dem Bundestrainer entschieden, nicht zur EM mitzufahren.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image