vergrößernverkleinern
Die Spieler von Inter Mailand bejubeln den Derby-Sieg
Ausgelassene Jubelstimmung bei Inter nach dem furiosen Derby-Sieg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ein Derby nach Maß: Insgesamt sieben Minuten Nachspielzeit, viele Tore und eine zurückgenommene Rote Karte. Das Mailänder Stadt-Derby im San Siro ist an Spannung kaum zu überbieten.

Am späten Sonntagabend hat Inter Mailand ein ereignisreiches Stadtderby gegen den AC Mailand mit 3:2 (1:0) für sich entschieden.

Damit überholte Inter, das unter der Woche in der Europa League an Eintracht Frankfurt gescheitert war, den Rivalen und ist nun Dritter. 

Für die 1:0 Halbzeitführung sorgte Matias Vecino schon in der dritten Spielminute. Nach der Pause legte Stefan de Vrij (51.) nach, bevor Tiemoue Bakayoko zum glücklichen Anschluss für den Milan kam (57.).

Anzeige

DAZN gratis testen und die internationalen Top-Ligen live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Turbulente Schlussphase

Auch im zweiten Durchgang legte Inter erneut vor: Samu Castillejo brachte Inters Matteo Politano ungestüm zu Fall und Lauturo Martinez nutzte den fälligen Elfmeter, um den alten Abstand wieder herzustellen (67.). In einer turbulenten Schlussphase konnte Mateo Musacchio noch für den erneuten Anschlusstreffer sorgen (71.).

Der AC Mailand hatte allerdings auch Glück, dass die Rote karte für Andrea Conti (88.) noch einmal zurückgenommen wurde und er mit Gelb davon kam.  

Meistgelesene Artikel
Nächste Artikel
previous article imagenext article image