vergrößernverkleinern
Cristiano Ronaldo geht beim ersten Saisonspiel noch leer aus - weil der VAR eingreift
Cristiano Ronaldo geht beim ersten Saisonspiel noch leer aus - weil der VAR eingreift © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Meister macht im ersten Spiel der Serie A da weiter, wo er in der letzten Saison aufgehört hat. Cristiano Ronaldo darf nur kurz jubeln.

Der italienische Rekordmeister Juventus Turin hat ohne Trainer Maurizio Sarri einen erfolgreichen Saisonauftakt gefeiert.

Der Titelverteidiger, dessen Coach sich vor der Rückkehr auf die Bank vollständig von einer Lungenentzündung erholen will und auch beim Heimauftakt gegen den SSC Neapel fehlen wird, siegte bei Parma Calcio 1:0 (1:0).

Sarri war von Europa-League-Sieger FC Chelsea zum Klub um Superstar Cristiano Ronaldo gewechselt.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Treffer von Ronaldo zählt nicht

Mit 2014er-Weltmeister Sami Khedira in der Startelf erzielte Kapitän Giorgio Chiellini (21.) den entscheidenden Treffer für die Bianconeri.

Ronaldos (35.) vermeintliches Tor zum 2:0 wurde von Schiedsrichter Fabio Maresca nach Videobeweis wegen einer Abseitsstellung zurückgenommen.

Meistgelesene Artikel

Khedira wurde in der 63. Minute durch Adrien Rabiot, Neuzugang vom französischen Meister Paris Saint-Germain, ersetzt. Der deutsche Nationalspieler Emre Can saß die komplette Spielzeit auf der Bank. Dort hatte er durchaus prominente Gesellschaft. 

Neben Neuzugang Matthijs de Ligt, musste auch Paulo Dybala 90 Minuten zusehen. Gemeinsam kommen die beiden laut transfermarkt.de immerhin auf einen Marktwert von 160 Millionen Euro. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image