Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Schock für Inter Mailand. Nach dem Unentschieden gegen Cagliari Calcio leidet Inter-Coach Antonio Conte an Herzproblemen und muss behandelt werden.

Beim Spiel zwischen Inter Mailand und Cagliari Calcio ging es hoch her - auch noch nach dem Abpfiff.

Der Grund: Inter-Mailand-Trainer Antonio Corte musste aufgrund von Herzproblemen vom medizinischen Personal des Teams versorgt werden. Das berichtete die Gazzetta dello Sport.

Bei den Herzproblemen habe es sich um eine Tachykardie, also einen andauernd hohen Puls (über 100 Schläge pro Minute) gehandelt.

Anzeige

Conte beschwert sich beim Schiedsrichter

Zuvor war der Trainer nach Spielende aufs Feld gerannt - geradewegs in Richtung des Schiedsrichters Gianluca Manganiello - um sich zu beschweren.

Der Trainer war so aufgebracht, dass ihn Kollegen zurückhalten mussten.

Meistgelesene Artikel

Im Anschluss an die Behandlung nahm der 50 Jahre alte Trainer nicht an der Pressekonferenz teil und gab auch keine weiteren Interviews ab. 

Durch das Unentschieden hat Inter wichtige Punkte bei der Verfolgung von Juventus Turin verschenkt, denn bis zur 78. Minute lagen die Mailänder durch den Treffer von Lautaro Martinez noch 1:0 vorne. (Service: TABELLE der Serie A

Am Mittwoch empfängt Inter den AC Florenz.

Jetzt das aktuelle Trikot von Inter Mailand bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image