Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mailand - Der AC Mailand vermeldet die Diagnose zur Verletzung von Zlatan Ibrahimovic - und kann leicht aufatmen. Der zunächst befürchtete Achillessehnenriss bestätigt sich nicht.

Aufatmen und leichte Entwarnung beim AC Milan: Superstar Zlatan Ibrahimovic hat nach dem Schockmoment am Montag während des Trainings offenbar doch keine allzu gravierende Verletzung davongetragen.

Wie sein Klub am Dienstagmittag bekanntgab, erlitt der 38-Jährige eine Verletzung des Soleusmuskels seiner rechten Wade. Völlig intakt sei jedoch Ibrahimovics Achillessehne, deren Riss zunächst befürchtet worden war.

Ausfallen dürfte der Stürmer-Exzentriker somit voraussichtlich für einen Monat. Eine Kontrolluntersuchung soll in 10 Tagen durchgeführt werden.

Anzeige

Vor der Diagnose war bereits über das Karriereende Ibrahimovics spekuliert worden.

Ibrahimovic mit kryptischem Motorrad-Post

Eine Stunde vor der Mitteilung des Klub auf seiner Homepage hatte der Angreifer bereits via Instagram einen kryptischen Post abgesetzt, der darauf hindeutete, dass seine Blessur womöglich weniger schwer wiegt als angenommen. 

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Schwede zeigte sich dabei - sitzend auf einem schweren Motorrad - auf einem gemeinsamen Foto mit Milan-Teamkollege Hakan Calhanoglu, den er auch direkt anspricht mit den Worten "Rollin".

Schwedens Ex-Teamarzt: "Unglaubliche Heilfähigkeit"

Zuvor hatte sich bereits Magnus Forssblad zuversichtlich gezeigt, dass Ibrahimovic - selbst bei einer schwereren Blessur - seine Karriere keineswegs beenden würde. "Zlatan hat in der Vergangenheit eine unglaubliche Heilfähigkeit. Und er ist so gut ausgebildet und entschlossen", sagte der frühere Nationalmannschaftsarzt Schwedens und Spezialist für Sportverletzungen der Zeitung Sportbladet.

Nach mehreren Wochen in seiner Heimat infolge der Corona-Pandemie war Ibrahimovic erst vor rund zwei Wochen zu seinem Verein in Mailand zurückgekehrt.

In Stockholm wurde er zuvor offenbar bei einer illegalen Spritztour in seinem sündhaft teuren Ferrari erwischt. Hintergrund: Das Modell Monza SP2, das sich Ibrahimovic zu seinem vergangenen Geburtstag selbst schenkte, war in Schweden nicht registriert.

Meistgelesene Artikel

Die Klubs der Serie A dürfen seit letzter Woche wieder trainieren. Die Entscheidung, ob und wann die Saison wieder aufgenommen wird, soll Ende Mai fallen.

Ibrahimovic war Anfang des Jahres nach dem Ende seines Engagements bei LA Galaxy in der amerikanischen Major League Soccer zum AC Mailand gewechselt und hatte einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image