vergrößernverkleinern
Lukas Podolski wechselte von Vissel Kobe in die Türkei
Lukas Podolski wechselte von Vissel Kobe in die Türkei © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Lukas Podolski darf erstmals für seinen neuen Verein in der Süper Lig ran. Viele Minuten bekommt der Ex-Nationalspieler nicht, darf sich aber über einen Punkt freuen.

Als Joker hat Ex-Weltmeister Lukas Podolski sein Debüt für den türkischen Erstligisten Antalyaspor gegeben.

Der 34-Jährige kam beim 2:2 (1:1) seines neuen Klubs im Abstiegsduell bei Schlusslicht Kayserispor elf Minuten vor dem Abpfiff beim Stand von 1:2 ins Spiel.

Immerhin gelang Antalya vier Minuten später noch der wichtige Ausgleich.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Podolski war Ende Januar nach Ablauf seines Vertrages beim japanischen Pokalsieger Vissel Kobe in die Türkei gewechselt, wo der 130-malige Nationalspieler schon einmal von 2015 bis 2017 bei Rekordmeister Galatasaray Istanbul unter Vertrag gestanden hatte.

Vor seiner Übersiedlung an die türkische Riviera hatte Podolski mit seinem Ex-Klub 1. FC Köln statt einen erhofften Profi-Vertrag eine Vereinbarung über eine Zusammenarbeit geschlossen, deren Inhalte allerdings noch unklar sind.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image