Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Graciano Rocchigiani stirbt bei einem Autounfall in Italien. Chefredakteur Dirc Seemann erinnert an eine Box-Legende und einen beliebten SPORT1-Mitarbeiter.

Eine Box-Legende ist tot. Graciano Rocchigiani ist am Dienstagmorgen im Alter von 54 Jahren bei einem Autounfall in Italien ums Leben gekommen. Ein Schock für die Boxwelt, die eine ihrer schillerndsten Figuren verloren hat.

Ein Nachruf von SPORT1-Chefredakteur Dirc Seemann.

SPORT1 trauert um seinen Box-Experten. Um den vielleicht eigenwilligsten Mitarbeiter, den wir in der Geschichte dieses Hauses hatten. Um unseren Box-Experten, um einen authentischen Mann, der viele Mitarbeiter mit seiner unglaublichen Art erobert hat und der in unserer Redaktion innerhalb kürzester Zeit einen ganz, ganz festen Platz hatte. Er hat seinen Boxsport geliebt und uns alle, die wir mit ihm zu tun hatten, dabei inspiriert.

Wir waren mit Graciano getreu unserem Sendermotto "mittendrin". Mittendrin in der Sendungsvorbereitung für das Box-Wochenende in Wolfsburg, mittendrin im Nachwuchsprojekt „SPORT1: The Next Rocky“ und mittendrin in den Planungen für unsere Zusammenarbeit im nächsten Jahr.

Ein schlimmer Tiefschlag hat uns da alle erwischt an diesem Nachmittag mit diesem tragischen Verkehrsunfall. Die Kolleginnen und Kollegen unserer Redaktionen sind geschockt, wir wollten mit ihm einen weiteren Weg gehen – eine Chance, die er auch für sich selbst als solche erkannte.

Er war da, wenn wir ihn brauchten. Nicht der komplizierte Experte, sondern der Mann der Tat. Graciano Rocchigiani, in bester Form eines 54-Jährigen, mit dem Antlitz, aus dem ein ganzes Leben sprach. Er konnte so trocken unglaubliche Geschichten erzählen und ebenso unglaublich den Boxsport für uns analysieren. Egal wie viele Fachleute einen Kampf gesehen hatten – nie war man sicher vor seinen Kommentaren.

Schonungslos, ehrlich, Worte wie Treffer. Die klare Kante, die man sonst im Sport oftmals vermisst, ist von uns gegangen. Was bleibt, sind seine großen Kämpfe, die uns über Jahre begeistert und Rocky-Fans aus uns gemacht haben.

Es bleibt der Rückblick auf ein turbulentes Leben mit manchem Tief und vielen Hochs. Eins davon war sein Jahr 2018 bei uns. Nicht nur für SPORT1, sondern, wie er uns oft gesagt hat, auch für ihn. Kommentare bleiben in Erinnerung, leider sind sie nicht mehr "live", sie sind mit dem heutigen Tag Sendergeschichte geworden. Und das viel zu früh.

Wir trauern um Graciano Rocchigiani und sind in Gedanken bei seinen Kindern, seiner Familie und seinem Bruder Ralf.

Die größten Kämpfe von Graciano Rocchigiani:

1995: Henry Maske vs. Graciano Rocchigiani I

1995: Henry Maske vs. Graciano Rocchigiani II

1997: Graciano Rocchigiani vs. John Scully

Nächste Artikel
previous article imagenext article image