SPORT1 sagt Box-Legende Rocchigiani Adieu
teilenE-MailKommentare

München - Der Tod der Box-Legende Graciano Rocchigiani rührt Kumpel Dariusz Michalczewski zu Tränen. Die Nachricht habe den Tiger "umgehauen".

Der frühere Box-Weltmeister Dariusz Michalczewski hat äußerst emotional auf den Tod von Graciano Rocchigiani reagiert.

"Ich habe angefangen zu weinen und konnte nicht weitertelefonieren, so sehr hat es mich umgehauen", schilderte der "Tiger" in der Bild am Sonntag seine Reaktion, als ihm sein Sohn die traurige Nachricht am Telefon übermittelt hatte.

In Gedenken an seinen Experten Graciano Rocchigiani zeigt SPORT1 am Sonntag ab 20.45 Uhr die zweistündige Sondersendung" Machs gut, Rocky!"

Rocchigiani war am vergangenen Montag bei einem Autounfall in Italien ums Leben gekommen. Insbesondere die Umstände haben Michalczewski schockiert.

"Zusammenstoß mit einem Smart, das ist doch absurd. Früher hätte Rocky sich auf die Eisenbahnschienen legen können, dann wäre der Zug entgleist, aber ihm wäre nichts passiert", erklärte der 50-Jährige.

Tiger und Rocky verband Freundschaft

Michalczewski und Rocchigiani, die sich einst im Ring gegenüber gestanden hatten, verband mehr als nur der Sport. "Gegner? Rocky war für mich erst ein Sportfreund, später wurde er ein richtiger Freund", berichtete Michalczewski.

Initialzündung dafür war die erste Begegnung etwa ein Jahr nach ihrem zweiten Kampf im Jahr 2000. "Da sind wir uns in die Arme gefallen. Wie Brüder, die sich lange nicht gesehen haben. Ich hatte Gänsehaut. Dann sind wir Freunde geworden", gab er zu Protokoll.

Dass Rocky ihn einst auf einer Pressekonferenz als "dummen Polen" bezeichnet hatte, verzieh er ihm schnell: "Das hat mir nicht wehgetan. Das gehörte zu Rocky dazu. Das war auch nie wieder ein Thema zwischen uns."

Sauerland: Rockys Bild stand immer in meinem Büro

Michalczewski über erstes Treffen

Darüber hinaus berichtete Michalczewski von seiner ersten Begegnung mit Rocchigiani. "Bei seinem Kampf gegen Alex Blanchard, 1991 in Düsseldorf. Rocky war damals Welt- und Europameister, verteidigte seinen EM-Titel durch K.o. in der neunten Runde. Ich saß als kleiner Boxer unten und habe ihn bewundert. Als er gewonnen hat, bin ich aufgesprungen und habe am ganzen Körper gezittert", erzählte der "Tiger".

Michalczewski veranstaltet am 8. Dezember eine Box-Gala in seiner Heimatstadt Danzig. Auch Rocchigiani hat er eingeladen. "Er wollte kommen", sagte der frühere Halbschwer- und Cruisergewichtler.

Und weiter: "Ich hätte ihm gern noch gesagt: Ich bin stolz, dass ich dich kennenlernen durfte."

---

Lesen Sie auch:

Sauerland: Rockys Bild stand immer in meinem Büro

Wie Rocky beinahe die Box-Nation auf den Kopf stellte

Nächste Artikel
previous article imagenext article image