vergrößernverkleinern
UFC: Conor McGregor in USA festgenommen wegen Handy-Eklat
Conor McGregor wurde in Miami festgenommen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

UFC-Star Conor McGregor wird in Miami Beach verhaftet, nachdem er zuvor einem Fan das Handy aus der Hand schlägt und dieses zerstört. Sein Verteidiger äußert sich.

UFC-Star Conor McGregor wurde am Dienstagabend festgenommen.

Der 30-Jährige hat in Miami Beach einem Fan das Handy gestohlen und dieses zerstört. Nach Polizeiangaben hat McGregor, in den frühen Morgenstunden des Montags, zeitgleich mit einem Fan ein Hotel verlassen. Dieser versuchte mit dem Handy ein Foto des UFC-Superstars zu machen, woraufhin ihm McGregor das Handy aus der Hand schlug.

Meistgelesene Artikel

Das Gerät fiel auf den Boden und der 30-Jährige soll darauf herumgetrampelt sein. Anschließend hob es McGregor auf und lief davon. Der Vorfall wurde offenbar von einer Überwachungskamera aufgezeichnet. Wenig später nahm die Polizei den Skandal-Kämpfer in seiner Wohnung fest.

Anzeige

McGregor wieder auf freiem Fuß

Aber gegen eine Zahlung von 12.500 Dollar wurde McGregor wieder freigelassen. Der Verteidiger des UFC-Kämpfers, Sam Rabin, gab am Montag ein Statement ab: "Letze Nacht war Conor McGregor wegen eines Handys, in eine geringfügige Auseinandersetzung verwickelt, die für eine Strafverfolgung sorgte. McGregor wird die Strafe akzeptieren und vollständig kooperieren."

Der Ire muss sich nun wegen Raub und Sachbeschädigung verantworten.

McGregor bewarf MMA-Bus mit Stühlen

McGregor, der 2017 einen aufsehenerregenden Kampf gegen den früheren Box-Weltmeister Floyd Mayweather verloren hatte, war schon im April 2018 mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Er hatte gemeinsam mit anderen einen Shuttlebus mit MMA-Kämpfern attackiert, diesen mit Stühlen, Mülleimern und anderen Gegenständen beworfen. Dabei erlitten einige Personen Schnittwunden und andere Verletzungen.

Das Gericht honorierte McGregors Geständnis und verhängte lediglich einen fünftägigen Sozialdienst gegen ihn. Durch den Deal mit der Staatsanwaltschaft entging er einer drohenden Gefängnisstrafe von bis zu sieben Jahren. 

McGregor kämpfte zuletzt im Oktober des vergangenen Jahres, als er gegen Khabib Nurmagomedov verlor. Nach dem Fight kam es zu einer Massenschlägerei und beide Kämpfer wurden suspendiert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image