vergrößernverkleinern
Erst vor wenigen Wochen verteidigte Jon Jones seinen Titel erfolgreich gegen Thiago Santos
Erst vor wenigen Wochen verteidigte Jon Jones seinen Titel erfolgreich gegen Thiago Santos © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im April soll Jon Jones eine Kellnerin in einem Stripclub tätlich angegriffen habe. Die Polizei fahndete sogar mit einem Haftbefehl nach dem UFC-Kämpfer.

Sportlich hat UFC-Halbschwergewichts-Champions Jon Jones bereits einige Kratzer abbekommen. In seinem Fight gegen Thiago Santos konnte er den Titel zwar verteidigen, musste sich aber nach einem knappen Punktsieg vom Publikum ausbuhen lassen.

Aber nun kommt es auch außerhalb des Rings knüppeldick für den 32-Jährigen.

Anklage wegen tätlichen Angriffs

Laut KRQE News muss sich Jones wegen eines Vorfalls im April in einem Stripclub in Albuquerque, wo Jones lebt und trainiert, vor Gericht verantworten.

Anzeige

Ihm wird laut Anklage vorgeworfen, eine Kellnerin des Clubs tätlich angegriffen und genötigt zu haben. Nach Aussage der Kellnerin habe sie an diesem Abend Jones und einen seiner Bruder bedient. Jones hat zwei Brüder, Chandler und Arthur, die beide in der NFL gespielt haben. Um welchen Bruder es sich handeln soll, wurde nicht bekannt.

DAZN gratis testen und Kampfsport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Im Laufe des Abend habe Jones die Kellnerin dann zu einem Lap Dance aufgefordert. Da es den Kellnerinnen nach den Clubregeln aber verboten sei, zu tanzen, habe sie dies abgelehnt. Daraufhin soll sie Jones auf seinen Schoß gezogen und am Nacken geküsst haben.

Kellnerin im Würgegriff

Zusätzlich soll er die Frau auch noch in einen Würgegriff genommen und sie anschließend im Intimbereich angefasst haben. Zwei Mal hätte sie ihn darauf hingewiesen, dass er sie dort nicht berühren darf, es sei denn, er bezahle 100 US-Dollar. Aber "er hat einfach weitergemacht, bis er den Laden verlassen hat", gab sie später bei der Polizei zu Protokoll.

Meistgelesene Artikel

Dazu ließ sie ihrem Ärger über den Vorfall freien Lauf. "Ich möchte mit dieser Person nichts mehr zu tun haben. Ich halte ihn für ein verf*** Stück Sch***. Die ganze Situation ist so kompliziert und ich weiß nicht, was ich sagen soll. Aber diese Person wird eh mit allem davonkommen."

Per Haftbefehl gesucht

Da Jones zwischenzeitlich einen Termin zur Anhörung vor Gericht versäumt hatte, wurde er sogar per Haftbefehl gesucht. Dieser ist mittlerweile aber wieder aufgehoben.

Ein Sprecher Jones' äußerte sich mittlerweile auch zu der Klage. "Heute hat Jones aus den Medien von dieser Klage erfahren. Die Klage wurde an eine falsche Adresse geschickt. Nachdem er die Unterlagen erhalten hatte, hat er die geringe Kaution (300 US-Dollar, Anm.d.Red.) umgehend bezahlt. Er und weitere Zeugen sind bereit, diese üblen Lügen zu entkräften und der Öffentlichkeit die Wahrheit zu erzählen."

Jones forderte seine Fans ebenfalls auf, nicht alles zu glauben, was im Internet steht.

Nicht der erste Konflikt mit dem Gesetz

Für Jones ist es nicht das erste Mal, dass er mit dem Gesetz in Konflikt kommt. 2015 hatte er einen Autounfall unter Drogeneinfluss verursacht und anschließend Fahrerflucht begangen. Im Jahr darauf wurde er bei einem illegalen Straßenrennen angehalten.

Aber auch im Rahmen der UFC nimmt er die Regeln nicht immer ganz genau. So wurde er bereits wegen zweier verpasster Dopingtests der USADA gesperrt und im Juli 2017 positiv auf das Steroid Metabolite getestet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image