vergrößernverkleinern
Paige wurde 2014 bei ihrem Debüt zum jüngsten weiblichen Champion bei WWE
Paige wurde 2014 bei ihrem Debüt zum jüngsten weiblichen Champion bei WWE © WWE 2018 All Rights Reserved
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - WWE-Star Paige hat im Lauf ihrer kurzen Karriere im Wrestling eine unfassbare Leidensgeschichte erlebt - und musste schließlich mit nur 25 Jahren aufhören.

Eine schwere Verletzung, zwei Doping-Affären, eine Sexvideo-Veröffentlichung, zwei zerbrochene Verlobungen, psychische Probleme: Man sollte meinen, dass WWE-Star Paige in den turbulenten Jahren 2016 und 2017 genug erlebt hatte.

Anfang 2018 bekam die bei den Fans der Wrestling-Liga enorm populäre Britin dann aber die für sie ultimative Hiobsbotschaft. Die damals 25-Jährige - gerade erst in den Ring zurückgekehrt - musste aus gesundheitlichen Gründen ihre Karriere beenden (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).

Was im Januar bereits klar war, verkündete Paige am 9. April bei der TV-Show Monday Night RAW nach WrestleMania 34 offiziell.

Anzeige

Paige machte Karriere-Ende 2018 offiziell

Zunächst hatte die Liga im Januar nur verkündet, dass Paige wegen einer Nackenverletzung nicht an der Großveranstaltung Royal Rumble am 28. Januar teilnehmen konnte. Auf das Ausmaß der Verletzung ging WWE nicht ein, anscheinend um den Hype um den Rumble und WrestleMania nicht von der emotionalen Nachricht überschatten zu lassen.

Wie das zuverlässige Portal Pro Wrestling Insider berichtete, bekam Paige die Nachricht bereits Anfang Januar von den WWE-Ärzten mitgeteilt. Paige und WWE warteten mit der Bestätigung bis zum "RAW after Mania", den Tag nach der wichtigsten Kampfshow des Jahres.

Raketenstart bei WWE 2014

Vier Jahre zuvor war Paige (bürgerlich: Saraya-Jade Bevis) beim selben Anlass bei WWE durchgestartet: Die am 17. August 1992 in Norwich geborene "Anti-Diva", die zuvor schon als Nachwuchswrestlerin bei der Talente-Liga NXT viele Fans für sich eingenommen hatte, debütierte damals mit einem Sieg über AJ Lee im Hauptkader und wurde Divas Champion, als jüngste weibliche Trägerin eines Hauptkadertitels mit 21 Jahren.

Im März 2017 erlangte Paige unfreiwillig auch über das WWE-Publikum hinaus Berühmtheit, als auf unbekanntem Wege Sextapes und -bilder von ihr ins Internet gelangten. Sie litt schwer an den Folgen, berichtete später von stressbedingten Essstörungen, Haarausfall und Selbstmordgedanken.

Bereits im Jahr zuvor hatte Paige Negativschlagzeilen geschrieben, als sie wegen Doping-Vergehen zweimal von WWE gesperrt wurde. Auch privat erlebte Paige 2016 und 2017 schwierige Zeiten: Ihre Verlobung mit Rock-Gitarrist Kevin Skaff (A Day to Remember) zerbrach ebenso wie die von Turbulenzen geprägte Verbindung mit Wrestler-Kollege Alberto Del Rio - dem nun wegen eines Vergewaltigungs-Vorwurfs eine lange Haftstrafe droht.

Sasha Banks mit verhängnisvollem Tritt

Am 27. Dezember 2017 bestritt Paige das letzte Match ihrer unvollendeten Karriere, ein Tag Team Match mit ihren Partnerinnen Mandy Rose und Sonya Deville (Absolution) gegen Bayley, Mickie James und Sasha Banks in Long Island.

Das Drama passierte nach einem Tritt von Gegnerin Sasha Banks in den Rücken, Paige verlor das Gefühl in den Beinen und kollabierte mehrfach.

Wegen einer Nackenverletzung hatte Paige vor ihrer Rückkehr im November 2017 über ein Jahr pausiert. Es folgten daher eingehende Untersuchungen, in denen die WWE-Ärzte zum Schluss kamen, ihr keine Freigabe mehr für den Ring zu erteilen.

Paiges gesundheitliche Situation sei dem Insider zufolge zu vergleichen mit der des früheren WWE-Stars Edge, der im April 2011 wegen einer Nackenverletzung überraschend zurücktreten musste.

Dwayne "The Rock" Johnson verfilmt Leben von Paige

WWE machte Paige nach dem Ende ihrer Karriere zur (fiktiven) General Managerin der TV-Show SmackDown, eine Rolle, aus der sie Ende 2018 abgesetzt wurde. Zuletzt war sie als Managerin des japanischen Duos "The Kabuki Warriors" (Asuka und Kairi Sane) zu sehen. Im November 2019 wurde eine "mehrjährige" Verlängerung ihres auslaufenden Vertrags verkündet.

Paiges Lebensgeschichte verlief schon vor ihrer WWE-Zeit turbulent, sie wurde als Tochter der britischen Showkämpfer Ricky Knight und Sweet Saraya in eine Wrestling-Familie hineingeboren, nach Paiges eigenen Angaben stieg ihre Mutter noch im siebten Schwangerschaftsmonat in den Ring, weil sie nichts von der kommenden Empfängnis wusste.

Im Alter von 13 Jahren stieg Paige selbst erstmals in den Ring, als Britani Knight war sie in Europa bereits eine bekannte Größe, ehe WWE sie 2011 unter Vertrag nahm.

Paiges buntes Leben steht auch im Zentrum eines 2019 angelaufenen Hollywood-Films: "Fighting with my Family", produziert unter anderem von WWE Studios und dem einstigen WWE-Star Dwayne "The Rock" Johnson, verarbeitet Paiges Vita zu einer Tragikomödie.

Paige wurde von der preisgekrönten Jungschauspielerin Florence Pugh (Lady Macbeth) gespielt, ihre Eltern von Nick Frost (Shaun of the Dead) und Lena Headey (Game of Thrones), AJ Lee von WWE-Star Zelina Vega. Auch Vince Vaughn und The Rock selbst hatten Auftritte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image