vergrößernverkleinern
WWE hat nach Ronda Rousey (l.) auch Marina Shafir (M.) und Jessamyn Duke verpflichtet
WWE hat nach Ronda Rousey (l.) auch Marina Shafir (M.) und Jessamyn Duke verpflichtet © WWE 2018 All Rights Reserved
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - WWE vereint die "Four Horsewomen" des MMA-Gewerbes: Nach Ronda Rousey und Shayna Baszler verpflichtet die Liga auch Marina Shafir und Jessamyn Duke.

Ronda Rousey hat bei WrestleMania 34 ein erfolgreiches WWE-Debüt gefeiert, nun ist auch ihr alter UFC-Freundeskreis unter dem Dach der Wrestling-Liga vereint.

Wie WWE am Montag bekannt gab, haben Jessamyn Duke und Marina Shafir das Training im WWE Performance Center in Orlando aufgenommen.

"Four Horsewomen" um Ronda Rousey vollzählig

Die 31 Jahre alte Duke und die ein Jahr jüngere Moldawierin Shafir waren Weggefährtinnen Rouseys in deren Mixed-Martial-Arts-Karriere, sie gehörten in der von UFC produzierten Reality-Show "The Ultimate Fighter" zu ihrem Team.

Anzeige

Zusammen mit der schon bei der WWE-Entwicklungsliga aktiven Shayna Baszler bezeichnen sie sich als die "Four Horsewomen of MMA" - in Anspielung auf die Four Horsemen, eine legendäre Wrestling-Gruppierung um den "Nature Boy" Ric Flair.

Duke und Shafir - Ehefrau von WWE-Wrestler Roderick Strong - waren bei WWE schon mehrfach in Gastauftritten an Rouseys Seite zu sehen.

Unter anderem deuteten sie bei dem Frauen-Turnier Mae Young Classic im vergangenen Jahr ein künftiges Match gegen die "Four Horsewomen of WWE" an: Die hinter den Kulissen gut befreundeten Wrestlerinnen Charlotte Flair (Rics Tochter), Bayley, Sasha Banks und Becky Lynch haben sich diesen Spitznamen gegeben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image