vergrößernverkleinern
Kurt Angle (r.) präsentierte bei WWE Jason Jordan als seinen Sohn
Kurt Angle (r.) präsentierte bei WWE Jason Jordan als seinen Sohn © WWE
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Jason Jordan, der angebliche Sohn von Kurt Angle, stand bei WWE kurz vor dem Durchbruch. Eine Verletzung beendete stattdessen wohl früh seine Karriere.

Er erhielt einen großen Karriere-Schub als angeblicher Sohn von Legende Kurt Angle. Er schien vor einer großen Zukunft bei WWE zu stehen. Stattdessen ist die Karriere von Jason Jordan wohl vorbei, bevor sie richtig begonnen hat.

Wegen einer schweren Nackenverletzung konnte Jordan seit einer OP Anfang 2018 - damals war Jordan 29 Jahre alt - kein Match mehr bestreiten. Es sieht nicht mehr so aus, als ob noch eines hinzukommt.

Schon seinerzeit berichtete der Wrestling Observer von beängstigenden Symptomen, Jordan hätte Probleme gehabt, Gegenstände mit den Händen zu greifen, die Situation sei ähnlich gewesen wie bei Edge, der seine Karriere aus ähnlichen Gründen früh beenden musste (wenngleich dieser mittlerweile ein spätes Comeback gefeiert hat).

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Jason Jordan nun hinter den Kulissen bei WWE

Um die tatsächliche Schwere von Jordans Verletzung gab es zunächst Verwirrung. Jordans Ehefrau April Elizabeth sprach damals von "Fake News", dass Jordan nur "minderschwer" verletzt sei und bald zurückkommen würde. Dieses Dementi hat sich allerdings nicht bewahrheitet.

Im November 2018 machte Jordan seinen Fans dann auch noch einmal Hoffnung. Er schrieb bei Twitter von "riesigen Fortschritten", die er machen würde. Er sei "weiter auf dem Weg der Besserung und sehr optimistisch, dass ich wieder dorthin komme, wo ich hingehöre". Mittlerweile allerdings hat der Observer  berichtet, dass sich die Comeback-Hoffnungen seitdem wieder auf ein Minimum reduziert hätten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Derzeit arbeitet Jordan als Producer hinter den WWE-Kulissen, ist öfters auch in der Rolle als Ring-Offizieller vor der Kamera zu sehen, wenn in der Liga die Action eskaliert.

Verletzung durchkreuzte Match mit "Vater" Kurt Angle

Jordans Verletzung wirft ein Schlaglicht auf die Risiken, wie der WWE-Stil - der momentan so körperlich und risikoreich wie nie zuvor ist - und der heftige Tourplan der Liga mit teils über 200 Matches pro Jahr schon die Gesundheit der jüngeren Generation gefährden kann.

Ex-Ringer Jordan - geboren am 28. September 1988 als Nathan Everhart in Tinley Park, Illinois - ist ein WWE-Eigengewächs, seit 2011 aktiv und vor seinem Hauptkader-Debüt 2016 nur im NXT-Kader (und der früheren Entwicklungsliga FCW) aktiv. Jordan machte dort vor allem durch seine spektakulären Kämpfe im Team American Alpha mit Chad Gable auf sich aufmerksam, vor allem gegen The Revival (mittlerweile als FTR beim Rivalen AEW gelandet).

Im Juli 2017 rückte Jordan in den Mittelpunkt einer großen Story, als er bei Monday Night RAW als angeblicher Sohn Kurt Angles enhüllt wurde, was nach Angles Angaben in einer Fehde und einem großen Match gegeneinander hätte enden sollen, angeblich bei WrestleMania 34. Mit Matches gegen die Topstars Roman Reigns und John Cena hatte Jordan auch schon in den Main-Event-Bereich hineingeschnuppert.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Stattdessen bestritt Jordan sein letztes Match beim Royal Rumble 2018 als Partner von Seth Rollins, mit dem er zwischenzeitlich die Tag-Team-Titel von RAW gehalten hatte, und verlor gegen Sheamus und Cesaro. Jordan hatte auch kurz ein Team mit Matt Hardy gebildet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image