vergrößernverkleinern
Raffael Gordzielik - Spitzname: "German Godzilla" ist ein erfolgreicher Strongman
Raffael Gordzielik - Spitzname: "German Godzilla" ist ein erfolgreicher Strongman © instagram.com/german_godzilla
teilenE-MailKommentare

München - Das erste große WWE-Probetraining in Deutschland lockt 40 Hoffnungsträger an - unter ihnen Raffael Gordzielik, den offiziell stärksten Mann der Nation.

Wird dieser Koloss der nächste deutsche WWE-Star?

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte hat die weltgrößte Wrestling-Liga ein Tryout, ein mehrtägiges Probetraining, in Deutschland veranstaltet.

Unter den Augen der WWE-Coaches Matt Bloom (A-Train), Robbie Brookside und Sarah Stock versuchten dabei diverse Szene-Größen und Quereinsteiger aus anderen Sportarten, sich für einen Deal mit der Showkampf-Promotion zu empfehlen.

Die auffälligste Erscheinung in Köln: Der 170 Kilo schwere Raffael Gordzielik aus Staufenberg, ehemaliger Footballer und in der Strongman-Szene als "German Godzilla" bekannt.

Der 32-Jährige gewann zuletzt zweimal in Folge den Wettbewerb "Stärkster Mann Deutschlands" - schon allein wegen seiner körperlichen Voraussetzungen dürfte er gute Chancen haben, bei WWE unterzukommen.

Deutsche Szenegrößen kämpfen um WWE-Deal

Mit von der Partie waren unter anderem auch Ilja Dragunov (bürgerlich: Ilja Rukober) und die Niederländer Jurn Simmons (Jurn Sijtzema) und Emil Sitoci, drei Stützpfeiler der größten deutschen Liga wXw.

Auch Wesna (Vesna Busic-Chaer), langjähriges Aushängeschild der deutschen Frauen-Wrestlingszene, versuchte die WWE-Scouts auf sich aufmerksam zu machen, ebenso der 23 Jahre alte Münchener Aleksandar Jaksic (LX Ken), ein Schüler des früheren deutschen WCW-Stars Alex Wright.

Aus Frankreich reisten zudem die Wrestling-Talente Camille Grignon und Mila Smidt (Edwige Trabouillet) an. Nach WWE-Angaben lockte die Aktion auch Boxer, MMA-Kämpfer, Bodybuilder, Rugby-Spieler und Handballer an.

Bei WWE sind derzeit zwei deutsche Wrestler unter Vertrag: Alexander Wolfe, und Marcel Barthel (Axel Dieter Jr.), der beim Tryout in Köln auch mitcoachte, ebenso wie der Südtiroler Fabian Aichner.

Der vielbeachtete Versuch, Ex-Nationalkeeper Tim Wiese für WWE zu gewinnen, scheiterte 2017 an unvereinbaren Vorstellungen beider Parteien. Nicht mehr bei WWE ist inzwischen auch der Ende 2017 verpflichtete MMA-Kämpfer Nicolai Salchow aus Düsseldorf.

Jetzt die SPORT1-App herunterladen!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image