vergrößernverkleinern
Raffael Gordzielik - Spitzname: "German Godzilla" ist ein erfolgreicher Strongman
Raffael Gordzielik - Spitzname: "German Godzilla" ist ein erfolgreicher Strongman © instagram.com/german_godzilla
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Das erste große WWE-Probetraining in Deutschland lockt 40 Hoffnungsträger an - unter ihnen Raffael Gordzielik, den offiziell stärksten Mann der Nation.

Wird dieser Koloss der nächste deutsche WWE-Star?

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte hat die weltgrößte Wrestling-Liga ein Tryout, ein mehrtägiges Probetraining, in Deutschland veranstaltet.

Unter den Augen der WWE-Coaches Matt Bloom (A-Train), Robbie Brookside und Sarah Stock versuchten dabei diverse Szene-Größen und Quereinsteiger aus anderen Sportarten, sich für einen Deal mit der Showkampf-Promotion zu empfehlen.

Anzeige

Die auffälligste Erscheinung in Köln: Der 170 Kilo schwere Raffael Gordzielik aus Staufenberg, ehemaliger Footballer und in der Strongman-Szene als "German Godzilla" bekannt.

Der 32-Jährige gewann zuletzt zweimal in Folge den Wettbewerb "Stärkster Mann Deutschlands" - schon allein wegen seiner körperlichen Voraussetzungen dürfte er gute Chancen haben, bei WWE unterzukommen.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Deutsche Szenegrößen kämpfen um WWE-Deal

Mit von der Partie waren unter anderem auch Ilja Dragunov (bürgerlich: Ilja Rukober) und die Niederländer Jurn Simmons (Jurn Sijtzema) und Emil Sitoci, drei Stützpfeiler der größten deutschen Liga wXw.

Auch Wesna (Vesna Busic-Chaer), langjähriges Aushängeschild der deutschen Frauen-Wrestlingszene, versuchte die WWE-Scouts auf sich aufmerksam zu machen, ebenso der 23 Jahre alte Münchener Aleksandar Jaksic (LX Ken), ein Schüler des früheren deutschen WCW-Stars Alex Wright.

Aus Frankreich reisten zudem die Wrestling-Talente Camille Grignon und Mila Smidt (Edwige Trabouillet) an. Nach WWE-Angaben lockte die Aktion auch Boxer, MMA-Kämpfer, Bodybuilder, Rugby-Spieler und Handballer an.

Bei WWE sind derzeit zwei deutsche Wrestler unter Vertrag: Alexander Wolfe, und Marcel Barthel (Axel Dieter Jr.), der beim Tryout in Köln auch mitcoachte, ebenso wie der Südtiroler Fabian Aichner.

Der vielbeachtete Versuch, Ex-Nationalkeeper Tim Wiese für WWE zu gewinnen, scheiterte 2017 an unvereinbaren Vorstellungen beider Parteien. Nicht mehr bei WWE ist inzwischen auch der Ende 2017 verpflichtete MMA-Kämpfer Nicolai Salchow aus Düsseldorf.

©

Nächste Artikel
previous article imagenext article image